Suche nach vermissten Personen

Inhaltsübersicht

object-commentsKontakt

Krieg, Flucht, Migration oder Familienkonflikte – es gibt viele Gründe, warum Familien sich trennen oder getrennt werden. Der Suchdienst SRK begleitet und unterstützt Sie dabei, Ihre Angehörigen zu suchen.

Unser Angebot

  • Wir informieren, beraten und begleiten betroffene Familien.

  • Wir suchen nach vermissten Personen.

  • Wir übermitteln Rotkreuz-Nachrichten.

  • Wir recherchieren über das Schicksal von Vermissten und über Gräber.

  • Wir unterstützen Sie dabei, persönliche Dokumente zu finden und Akteneinsicht zu erhalten.

  • Wir beschaffen Haftbestätigungen vom Internationalen Komitee des Roten Kreuzes (IKRK).

Bei der Vermisstensuche ist der Suchdienst SRK weltweit tätig: Er arbeitet mit dem IKRK sowie mit über 190 Suchdiensten anderer Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften zusammen.

REDOG
Rettungshunde suchen Vermisste

Ob verwirrte, demente Personen oder verschüttete Menschen – die REDOG-Rettungshundeteams suchen vermisste Personen in der Schweiz. Die Rettungsteams arbeiten alle auf freiwilliger Basis.

REDOG kontaktieren

Wie starte ich eine Suche?

Rufen Sie uns an

Falls Sie eine Suche starten möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch. Unsere Telefonnummer und Öffnungszeiten finden Sie, wenn Sie auf "Kontakt" klicken (oben rechts).

Um Ihre Situation zu verstehen, möchten wir mit Ihnen telefonieren. Nach diesem Gespräch können wir Ihnen sagen, ob und ab wann wir Ihre Suche begleiten können.

Das Gespräch ist in folgenden Sprachen möglich:

  • Deutsch

  • Französisch

  • Italienisch

  • Englisch

  • Spanisch

  • Portugiesisch

  • Russisch

Sprechen Sie keine dieser Sprachen? Rufen Sie bitte beim ersten Mal mit jemandem an, der übersetzen kann. Wenn es danach weitere Gespräche geben wird, werden wir nach Bedarf Dolmetschende organisieren.

NEUE ANTRÄGE FÜR UMA
Unterstützen Sie unbegleitete minderjährige Asylsuchende?

Bezugspersonen, gesetzliche Vertreterinnen und Beistände können ihre Anfragen mit dem folgenden Formular per E-Mail an tracing@redcross.ch schicken.

GUT ZU WISSEN

Beschränkte Kapazität

Wir unterstützen aktuell über 600 Personen bei der Familiensuche. Um dies möglichst gut zu tun, braucht es nicht nur das Aufnehmen und Versenden der Suchanfrage. Es sind immer wieder Rückfragen im In- und Ausland nötig. Zudem begleiten wir die Suchenden in der Schweiz bei diesem langen Prozess.

Damit wir jede Suche möglichst gut unterstützen können, nehmen wir neue Anfragen nur an, wenn wir die nötigen Zeit-Ressourcen zur Verfügung haben.

Was Sie tun können

Folgende Möglichkeiten haben Sie bei der Suche nach Ihren Angehörigen:

  • Bei akut verschwundene Personen in der Schweiz: Melden Sie sich bei der Polizei oder / und REDOG

  • Für vermisste Schweizer und Schweizerinnen im Ausland: Wenden Sie sich an die EDA-Helpline (+41 800 24-7-365 oder helpline@eda.admin.ch)

Netzwerk Suchdienste Schweiz

Folgende Organisationen können Sie in der Personen-Suche unterstützen:

Trace the Face: Online-Suche

Die Organisation Trace the Face veröffentlicht Fotos von Personen, die ihre Angehörigen suchen. Hier können Sie nach Ihren Familienmitgliedern suchen.

Nach Foto suchen

Haben Sie Ihre Angehörigen auf der Flucht verloren? Auf Trace the Face finden Sie Fotos von Tausenden von Menschen, die ihre Familie suchen.

Der Suchdienst SRK arbeitet nach diesen Grundsätzen

  • Ihre persönlichen Daten und die Daten der gesuchten Person behandeln wir streng vertraulich. Wir sprechen die gezielte Verwendung für die Suche vorher mit Ihnen ab.

  • In Absprache mit Ihnen erarbeiten wir ein gemeinsames Vorgehen.

  • Die gesuchte Person fragen wir, ob sie die Zusammenführung wünscht.

  • Unsere Leistungen sind kostenlos. Spenden sind jedoch sehr willkommen.

Fragen und Antworten zum Cyber-Angriff auf das IKRK

Diese Seite teilen