Jahresbericht 2022

Der Jahresbericht des Schweizerischen Roten Kreuzes gibt einen Überblick über die Tätigkeiten 2022 in der Schweiz und im Ausland. Er informiert über Struktur, Governance und Finanzen des Vereins SRK.

Ukraine

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) mobilisierte rasch umfangreiche Ressourcen, um die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen zu unterstützen.

Aktivitäten, Governance und Finanzen

In der Schweiz engagiert sich das SRK in den Bereichen Gesundheit und Unterstützung im Alltag, Integration und Migration sowie Rettung und Bildung. Das SRK ist hierzulande der zweitgrösste Anbieter von Bevölkerungskursen. Die Freiwilligen sind das Herzstück seines Engagements. Dank 50'400 Freiwilligen, darunter 9000 Jugendliche, kann das SRK seine Aktivitäten schweizweit durchführen.

0Freiwillige

engagieren sich in den Rotkreuz-Kantonalverbänden und Rotkreuz-Rettungsorganisationen.

0Stunden

unentgeltliche Arbeit haben die Freiwilligen geleistet.

0Ausbildungsstunden

wurden von den Kantonalverbänden durchgeführt. Zum Beispiel für die Lehrgänge Pflegehelfende SRK und Passage SRK sowie für den Babysitting-Kurs.

Internationale Zusammenarbeit

119 Projekte in 37 Ländern

Das SRK ist in der Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit aktiv. Das SRK war 2022 in 37 Ländern aktiv. Dort führte es gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung 119 Projekte durch.

119 Projekte in 37 LändernMehr erfahren

Einblick in unsere Projekte 2022

Darstellung einer Weltkarte. Auf dieser Karte sind alle Länder, in denen das Schweizerische Rote Kreuz aktiv ist, markiert. Diese Länder sind: Kasachstan, Ägypten, Armenien, Äthiopien, Bangladesch, Belarus, Belize, Bhutan, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Ecuador, El Salvador, Georgien, Ghana, Haiti, Honduras, Indonesien, Kirgistan, Laos, Libanon, Madagaskar, Malawi, Moldawien, Montenegro, Nepal, Nordmazedonien, Pakistan, Paraguay, Schweiz, Serbien, Sudan, Südsudan, Syrien, Tadschikistan, Togo, Uganda, Ukraine, Vietnam.

Diese Seite teilen