Header

Meta Navigation

Leichte Sprache

Main Navigation

Jahresbericht 2022: grosse Herausforderungen infolge des Kriegs in der Ukraine

News

Der Jahresbericht 2022 zeigt die grossen Herausforderungen auf, mit denen der Verein Schweizerisches Rotes Kreuz infolge des Kriegs in der Ukraine konfrontiert war. Er gibt Auskunft über die Tätigkeiten der Organisation in der Schweiz und im Ausland und informiert über Struktur, Governance und Finanzen des Vereins Schweizerisches Rotes Kreuz.

Direkthilfe für geflüchtete und vertriebene Menschen

Die Organisation leistete Hilfe für geflüchtete und vertriebene Kriegsopfer in der Schweiz, in der Ukraine und in den Nachbarländern. In der Schweiz erhielten 20 000 Geflüchtete Direkthilfe vom SRK in Form von Informationen, Beratung oder lebenswichtigen Gütern, wie Kleidern und Lebensmitteln. In der Ukraine und den Nachbarländern beteiligte sich das SRK an der kollektiven Hilfe der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.

Im Jahr 2022:

0Millionen Menschen

erhielten eine Erstversorgung.

0Millionen Menschen

erhielten wieder Zugang zu sauberem Wasser.

0Millionen Menschen

wurden medizinisch betreut.

Mehr als 50 400 Freiwillige engagieren sich beim Schweizerischen Roten Kreuz

In der Schweiz hat das SRK seine Tätigkeiten in den Bereichen Gesundheit und Unterstützung im Alltag, Integration und Migration sowie Rettung und Bildung weitergeführt und ausgebaut. Bei der Wahrnehmung dieser vielfältigen Aufgaben konnte es auf die Unterstützung von rund 50 400 Freiwilligen, davon 9000 Jugendlichen, zählen.

Lesen Sie den Jahresbericht 2022:

Jahresbericht 2022

Der Jahresbericht des Schweizerischen Roten Kreuzes gibt einen Überblick über die Tätigkeiten 2022 in der Schweiz und im Ausland. Er informiert über Struktur, Governance und Finanzen des Vereins SRK.

Jahresbericht 2022Mehr erfahren

Diese Seite teilen