Sans-Papiers

Gesundheitsversorgung für Sans-Papiers

Das SRK bietet Personen, die im Kanton Bern ohne geregelten Aufenthalt wohnen, eine Gesundheitsversorgung und -beratung an.

Öffnungszeiten
Innerhalb dieser Zeiten ist keine Voranmeldung nötig:
Montag: 13.30 –17.00 Uhr
Dienstag: 13.30 –17.00 Uhr
Freitag: 08.30 –12.00 Uhr

Für eine Auskunft oder einen Beratungstermin, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat:
Telefon +41 (0)58 400 47 77

CORONAVIRUS
Die wirtschaftlichen Folgen der Krise treffen viele Sans-Papiers mit besonderer Härte. Zudem ist der Zugang zu verlässlichen Informationen für Sans-Papiers eine besondere Herausforderung; sich bei Verdachtssymptomen in einem Spital zu melden, ist mit zusätzlichen Ängsten in Bezug auf ihren Aufenthalt in der Schweiz verbunden. Selbstisolation ist aufgrund der oft sehr prekären Wohnverhältnisse von Sans-Papiers sehr schwierig. Die Gesundheitsversorgung für Sans-Papiers des SRK in Bern-Wabern unterstützt Sans-Papiers-Patientinnen und -Patienten durch medizinische Grundversorgung, Beratung, Informationsvermittlung und – wo nötig – durch eine sichere Triage ins öffentliche Gesundheitswesen.

Ein Ziel des Ambulatoriums für Folter- und Kriegsopfer SRK in Bern ist es, Sans-Papiers den Zugang zur Gesundheitsversorgung zu ermöglichen, ohne dass ihr Aufenthalt in der Schweiz dadurch gefährdet wird. Das Angebot ist Teil des humanitären Engagements des SRK für besonders verletzliche Menschen.

Das Angebot des SRK

  • Abklärung und Beratung durch eine medizinische Fachperson
  • Behandlung von allgemeinmedizinischen Problemen im Rahmen der Grundversorgung
  • Psychiatrische Unterstützung
  • Information und Beratung zu Gesundheitsvorsorge und Prävention
  • Information über das schweizerische Gesundheitssystem und den Abschluss einer Krankenkasse, Unterstützung beim Vertragsabschluss
  • Unterstützung beim Zugang zu Fachärztinnen, Zahnärzten und Spitälern
  • gynäkologische Kontrollen
  • Unterstützung bei zahnmedizinischen Problemen

Beratung und Behandlung erfolgen in vertraulichem Rahmen. Das SRK arbeitet eng mit anderen Beratungsstellen im Raum Bern zusammen, um eine möglichst umfassende Beratung und Behandlung zu bieten – unter Wahrung der Schweigepflicht.