BE A HENRY: Werde jetzt aktiv.

Inhaltsübersicht

object-commentsKontakt

Wer ist eigentlich dieser Henry, fragst du dich wahrscheinlich. Über Henry könnte man ganz schön viel erzählen. Das Wichtigste: Henry Dunant gehörte zu den Gründern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz. Daraus entstand das SRK, die heute grösste humanitäre Organisation der Schweiz.
Unser Gründer ist zwar längst nicht mehr unter uns – aber seine Vision lebt weiter. Und zwar überall da, wo Menschen Gutes füreinander tun. Mit unseren Einsätzen kannst auch du ganz einfach anderen Menschen helfen und ein Henry sein.

Soziales Engagement

Beim Jugend-Rotkreuz kannst du dich sinnvoll und wirksam für eine bessere Welt einsetzen.

  • Mit Kindern in den Transitzentren für Asylbewerbende spielen oder junge, geflüchtete Menschen in ihrem Alltag begleiten.

  • Kindern bei den Hausaufgaben helfen.

  • Menschen mit Behinderung Zeit schenken.

  • Den Alltag von Seniorinnen und Senioren erleichtern.

Das Jugend-Rotkreuz ist in 12 Kantonen präsent.

Wählen Sie Ihren Kanton

Rettungsschwimmen

Fühlst du dich im Wasser in deinem Element? Willst du lernen, wie man Leben rettet? Dann komm zur Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG für Jugendliche! Die Sektionen der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG bieten Trainings und Schulungen für Jugendliche in der ganzen Schweiz an.

Samariter Jugendgruppen

Bei der Samariter Jugend spezialisierst du dich auf Erste Hilfe. Du lernst, wie man Leben rettet und in einem Notfall Verantwortung übernimmt. In fast allen Kantonen gibt es Samariter Jugendgruppen.

Jugendorganisation des Schweizerischen Militär-Sanitäts-Verbandes

Bei der Jugendorganisation des Schweizerischen Militär-Sanitäts-Verbandes SMSV lernst du verschiedene Erste-Hilfe-Techniken.

Im jährlich stattfindenden Ausbildungslager (AULA) kannst du dein Wissen vervollständigen und Gesundheitsfachleute in Aktion erleben.

Spende Blut, rette Leben

Spende Blut, auch du könntest eines Tages darauf angewiesen sein. Kranke Personen und Unfallopfer brauchen gespendetes Blut. Blutspende SRK Schweiz und die regionalen Blutspendedienste sichern die Versorgung der Spitäler mit Blutprodukten. Spende Blut beim nächstgelegenen regionalen Blutspendedienst.

Die Rotkreuz-Jugend in Zahlen

0

Junge Freiwillige

0

Jugendorganisationen

0

Projekte in der ganzen Schweiz

Häufig gestellte Fragen

Du entscheidest selbst, wie viel Zeit du in dein freiwilliges Engagement investieren möchtest: ein paar Stunden pro Woche, Monat oder Jahr.

Es kommt darauf an, welche Tätigkeit du ausüben willst.

Freiwilligenarbeit in Vollzeit über mehrere Wochen ist jedoch nicht möglich.

Für die meisten Tätigkeiten sind keine spezifischen Fähigkeiten erforderlich. Die medizinische Unterstützung von Sans-Papiers ist jedoch eine Ausnahme.

Es genügt, motiviert zu sein und sich mit den sieben Rotkreuz-Grundsätzen zu identifizieren, die unser Handeln bestimmen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität,
Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Für gewisse Tätigkeiten kann eine kurze Schulung Voraussetzung sein, die in der Regel ein paar Stunden oder Tage dauert.

Das Schweizerische Rote Kreuz bietet keine Möglichkeiten für Freiwilligeneinsätze im Ausland an,
sondern setzt für seine Auslandsmissionen ausschliesslich Fachkräfte ein.
Konsultiere hierfür unsere offenen Stellen.

Intermundo und andere Organisationen bieten Adressen für Praktika und soziale Einsätze im Ausland an.

Die Website cinfo enthält Informationen und nützliche Ratschläge zu den Berufen im Bereich der internationalen Zusammenarbeit.

Wenn du Wohnsitz in der Schweiz hast, kannst du dich freiwillig für das Schweizerische Rote Kreuz engagieren.

Wenn du einen Ausweis B oder F hast, musst du dein Engagement bei der zuständigen kantonalen Behörde melden. Mit einem Ausweis N musst du nach der Einreichung deines Asylgesuchs drei Monate warten, bis du dich freiwillig engagieren kannst. Ausserdem brauchst du eine Bewilligung.

Grenzgängerinnen und Grenzgänger müssen sich bei ihrem jeweiligen Kanton informieren, ob sie eine Bewilligung brauchen.

Wende dich an die Rotkreuz-Kantonalverbände oder die Rettungsorganisationen in deiner Nähe. Diese können dir bei den Formalitäten helfen.

28.10.2022

ready for red cross – das Jugendmagazin

Das Jugendmagazin «ready for red cross» wird von den Freiwilligen der SRK-Jugendorganisationen herausgegeben. Es erscheint dreimal pro Jahr und ist kostenlos. Abonniere das Magazin per E-Mail: youth@redcross.ch.

Bitte Sprache wählen...

Diese Seite teilen