Ein Mobiltelefon mit der Anwendung HELPFUL. Eine Frau hält es in den Händen.

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Medienmitteilungen • 23.7.2022

HELPFUL sind die Informationen der neuen Online-Plattform des Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) für Menschen aus der Ukraine in der Schweiz. Die Informationen sollen Menschen mit Schutzstatus S das Ankommen und Leben in der Schweiz einfacher machen. Liefert die Website keine Antwort auf die Fragen der Geflüchteten, hilft ein von Freiwilligen des SRK moderierter Telegram-Chat weiter.

Zahlreiche Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine gibt es schon. Hatte jemand Fragen zu verschiedenen Themen, mussten jedoch unterschiedliche Websites besucht oder Telefone geführt werden. Und häufig erwies sich die Sprache als Verzögerungsfaktor. Die Plattform «HELPFUL – Informationen für Menschen aus der Ukraine in der Schweiz» stellt alle notwendigen Informationen an einem Ort und vollständig auf Ukrainisch und Russisch übersetzt zur Verfügung. Von den ersten Schritten bei der Ankunft, über Fragen zur Unterkunft, Sicherheit sowie zur finanziellen Unterstützung oder zur medizinischen Versorgung: Geflüchtete können sich nach ihren individuellen Bedürfnissen auf HELPFUL umfassend informieren. Eine Suchfunktion erleichtert die möglichst zielgerichtete Information.

Uns ist es ein grosses Anliegen, die Bedürfnisse der geflüchteten Menschen aus der Ukraine in der Schweiz abzudecken und niederschwellige Hilfe anzubieten. Deshalb haben wir Ukrainerinnen und Ukrainer bei der Konzeption der Plattform HELPFUL einbezogen.

Sarah Kopse, Leiterin Departement Gesundheit und Integration beim SRK.

Verlässliche Informationen für Menschen aus der Ukraine

HELPFUL wird laufend aktualisiert und ergänzt. Die auf der Website verfügbaren Informationen sind vom SRK geprüft und als verlässlich eingestuft. Nach der Lancierung stehen in einer ersten Phase alle Inhalte zum Thema «Ankommen» zur Verfügung. In der zweiten Phase werden die Inhalte zum Thema «Hier sein» - alles rund um Arbeit, Bildung und das Leben in der Schweiz - ergänzt. Im direkten Austausch im Telegram-Chat erhalten Interessierte Antworten auf Fragen, die noch nicht auf der Plattform enthalten sind. Der Chat wird moderiert von Freiwilligen des SRK.

Föderales System als Herausforderung für die Geflüchteten

Im Austausch mit den Geflüchteten aus der Ukraine hat das SRK festgestellt, dass ein grosses Informationsbedürfnis besteht. Eine besondere Herausforderung zur adäquaten Information von Geflüchteten ist das föderale System in der Schweiz. Kantonal und kommunal gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede in der konkreten Ausgestaltung des Asylwesens. Je nach Wohnkanton oder sogar Gemeinde variieren die geltenden Regeln und Abläufe für geflüchtete Menschen zum Teil massiv. Auf HELPFUL sollen die geflüchteten Menschen aus der Ukraine möglichst schnell und unkompliziert die für sie relevanten Informationen erhalten. Die Website ist deshalb mit einer fakultativen Geo-Tracking-Funktion ausgestattet, welche die Nutzenden direkt mit Informationen und Angeboten versorgt, die ihrem Standort am nächsten sind.

Das Ziel ist es, dass alle Menschen aus der Ukraine, die bereits in der Schweiz sind oder noch ankommen, rasch von der Infoplattform HELPFUL erfahren und von diesem Unterstützungsangebot profitieren können.

Sarah Kopse, Leiterin Departement Gesundheit und Integration beim SRK

Damit aus der Ukraine geflüchtete Menschen möglichst unmittelbar bei der Ankunft in der Schweiz von HELPFUL erfahren, wird das Hilfsangebot auf verschiedenen Kommunikationskanälen online sowie mit Flyern und Infoplakaten kommuniziert. Namentlich werden die online Werbemittel auf allen Smartphones mit ukrainischer und russischer Spracheinstellung ausgespielt.

Diese Seite teilen