Header

Meta Navigation

Leichte Sprache

Main Navigation

Schachtel mit gespendeten Lebensmitteln

«2 x Weihnachten»: grosse Solidarität mit Armutsbetroffenen

Medienmitteilungen

Die Schweizer Bevölkerung und zahlreiche Unternehmen zeigen sich solidarisch mit armutsbetroffenen Menschen. Für die Aktion «2 x Weihnachten» spendeten sie 317 Tonnen Lebensmittel und Hygieneprodukte zur Verteilung in der Schweiz. Zugunsten von Winterhilfe-Projekten des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) in Osteuropa und Zentralasien kamen 285’000 Franken zusammen. Gesamthaft werden damit über 50'000 Menschen in der Schweiz und im Ausland unterstützt.

Privatpersonen spendeten vom 24. Dezember bis 11. Januar 50960 Pakete. Alle Pakete wurden von der Schweizerischen Post kostenlos in das Logistikzentrum des SRK nach Wabern (BE) transportiert. Teil der Pakete sind 13'040 vorkonfektionierte Coop-Pakete und 4575 coop.ch Spenden im Gesamtwert von CHF 459760. Erneut unterstützten auch zahlreiche Unternehmen die Aktion «2 x Weihnachten» mit grosszügigen Warenspenden. Coop, Mitglied der Trägerschaft von «2 x Weihnachten», beteiligte sich mit einer rekordhohen Warenspende im Wert von 420000 Franken. Dank den Spenden kann das Budget von rund 45'000 armutsbetroffenen Personen in der Schweiz entlastet werden. Die Post übernahm auch dieses Jahr die Versandkosten für alle Pakete und bewarb die Aktion gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Trägerschaft aktiv. SRF, RTS, RSI und RTR berichteten in ihren Programmen über «2 x Weihnachten», um die Aktion national in allen Sprachregionen bekannt zu machen.

Verteilung durch Rotkreuz-Kantonalverbände

Die Unterstützung durch «2 x Weihnachten» ist dringend nötig: Die Armutsquote in der Schweiz steigt seit 2014 an. Die auch im 2023 gestiegenen Preise verschärfen die Situation für die Betroffenen weiter. Ab Februar verteilen die Rotkreuz-Kantonalverbände die Lebensmittel und Hygieneprodukte an armutsbetroffene Menschen und soziale Institutionen in der ganzen Schweiz. Freiwillige Helferinnen und Helfer sortieren bis dann im Logistikzentrum des SRK die Produkte und bereiten sie für die Verteilung vor.

Online-Spenden ermöglichen Unterstützung in den kalten Wintermonaten

Online wurden in diesem Jahr insgesamt 2350 Pakete im Wert von 285000 Franken gespendet. Diese Mittel setzt das SRK, gemeinsam mit den Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften vor Ort, ein für armutsbetroffene Menschen in Bosnien-Herzegowina, Armenien, Moldawien und Kirgistan. Das Rote Kreuz unterstützt dort Menschen, die von der Kälte besonders betroffen sind und in prekären Verhältnissen leben, beispielsweise mit Suppenküchen, Bargeldhilfen oder Essenspaketen.

Die Aktion «2 x Weihnachten» fand dieses Jahr zum 27. Mal statt. Sie wird gemeinsam getragen von SRG SSR, der Schweizerischen Post, Coop und dem Schweizerischen Roten Kreuz.

Diese Seite teilen