8. Oktober 2015: Internationaler Tag des Sehens

Die Zahnärzte-Gesellschaft SSO und das SRK rufen schweizweit zu Zahngoldspenden auf

Noch immer haben weltweit nicht alle Menschen die Möglichkeit, sich an den Augen untersuchen und behandeln zu lassen. Der internationale Tag des Sehens vom 8. Oktober 2015 erinnert an die Schicksale aller Kinder und Erwachsenen, die an armutsbedingten Augenkrankheiten und Blindheit leiden.

Machen Sie mit und schenken Sie mit ausgedientem Zahn- und Altgold Augenlicht
Bestellen Sie vorfrankierte Kuverts zur Einsendung von Zahn- und Altgold oder senden Sie Ihre Spende an unsere Adresse 
Schweizerisches Rotes Kreuz, Augenlicht schenken, Rainmattstrasse 10, 3001 Bern.
Für Zahnarztpraxen
Auf der Seite www.redcross.ch/zahngold finden Sie alle nötigen Informationen, um «Altgold für Augenlicht» gemeinsam mit Ihren Patientinnen und Patienten zu unterstützen.
Schmuckshop
Zum Tag des Sehens haben wir besonderen Schmuck in unserer Online-Boutique: Mit dem Kauf schenken Sie Augenlicht – und machen anderen Menschen damit ein Geschenk fürs Leben.

Die Zahlen sind erschreckend: Von den weltweit 285 Millionen blinden oder sehbehinderten Menschen haben 80 Prozent das Augenlicht an Augenkrankheiten verloren, die man hätte behandeln und verhindern können. Hauptursache weltweit für die armutsbedingte Blindheit ist der graue Star.

Das SRK arbeitet im Bereich der Augenmedizin seit Jahren nach der Strategie der Weltgesundheitsorganisation WHO. Gemeinsam mit den lokalen Rotkreuzgesellschaften und den Gesundheitsministerien setzt sich das SRK in Afrika und Asien für den Zugang der ärmsten Menschen zur Augenmedizin ein. Das SRK engagiert sich in der Diagnostik und Behandlung, das heisst, die Augenteams führen Graue-Star-Operationen durch, behandeln Bindehautentzündungen und Sehschwächen.  Die Weiterbildung von lokalem Fachpersonal sowie die Ausbildung von Freiwilligen und Lehrpersonen sind weitere zentrale Schwerpunkte der SRK-Arbeit.

Zahnärzte und Patienten schenken Augenlicht
Mehrheitlich finanziert werden die Augenprojekte durch Zahngold- und Altgoldspenden aus der Sammlung «Altgold für Augenlicht»: Zahnärzte und Patienten sammeln gemeinsam ausgedientes Zahngold und spenden es an das SRK. Langjähriger Partner dieser Aktion ist die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft (SSO). Zum Tag des Sehens rufen die SSO und das SRK deshalb die Bevölkerung zum Spenden von Zahngold auf. Bereits mit 50 Franken oder dem Gegenwert von ungefähr zwei Goldkronen kann eine Operation des grauen Stars ermöglicht werden.

Was Zahngoldspenden möglich machen
Die beiden Schwestern Sew Erena und Nidiera aus Ghana litten beide seit Geburt am grauen Star. Von einem Rotkreuzhelfer entdeckt, konnte das Rote Kreuz die beiden mit neun und zwölf Jahren operieren. Nach der Operation wurden sie regelmässig vom Rotkreuzhelfer besucht und ihre Augen dabei überprüft. Bis sie richtig sehen konnten, brauchte es viel Zeit und Geduld.

Der graue Star raubte Gobind Prasad aus Nepal das Augenlicht. Nach der erfolgreichen Operation sagte Gobind rückblickend: «Es war schlimm, nutzlos zu sein. Ich bin noch nicht alt und muss für meine Familie sorgen.» Im angebauten kleinen Laden verkauft er nun Salz, Snacks und Waschpulver. Auch ein Feld für die Selbstversorgung besitzen die Prasads. Dank handwerklichem Geschick kann Gobind mit Schreinerarbeiten einen Zustupf verdienen.

Das SRK dankt allen Spenderinnen und Spendern sowie den Partnern Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft, Cendres+Métaux SA, Miss Earth Schweiz Organisation GmbH sowie Kaladent und Unor Laborservice ganz herzlich für das Engagement!