Augenlicht schenken

Gilbert Gress und McOptik unterstützen «Augenlicht schenken»

Das «bekannteste Brillengesicht der Schweiz» und McOptik unterstützen das SRK in der Verhütung und Heilung von Armutsblindheit: Mit einer grossen Spendenübergabe zeigten Gilbert Gress und McOptik am Dienstag, 31. März, in Belp ein Herz für die Menschen in den ärmsten Ländern der Erde.

Bereits seit 2010 setzt sich die Schweizer Optik-Kette McOptik regelmässig für das augenmedizinische Programm «Augenlicht schenken» ein. Als Botschafter und Gesicht von McOptik kam Gilbert Gress persönlich nach Belp. Dort übergab er dem SRK 1‘000 fabrikneue Brillengestelle. Die gespendeten, fabrikneuen Brillenfassungen werden in den SRK-Projektländern zum Einsatz kommen. Seit Beginn der Zusammenarbeit spendete McOptik bereits 11‘000 fabrikneue Brillenfassungen und über 35‘000 Schweizer Franken an das SRK.

Gilbert Gress zeigte sich sehr glücklich über die Spendenaktion: «Es ist schön, an solch einem Projekt mitzuwirken. Als langjähriger Brillenträger finde ich es wichtig, dass Fehlsichtige eine gute Brille haben – insbesondere auch bedürftige Menschen aus Entwicklungsländern.»

Weltweit sind rund 39 Millionen Menschen blind und 246 Millionen leiden an Sehschwäche. Die meisten Blinden – etwa 90 Prozent – leben in den ärmsten Ländern der Welt und verlieren ihr Augenlicht aus Armut. Wo sie leben, gibt es keine oder nur ungenügende augenmedizinische Hilfe und sie sind so arm, dass sie sich eine Behandlung nicht leisten können. Diese Menschen unterstützt das SRK mit augenmedizinischen Hilfsprojekten. Aktuell werden in Ghana, Togo, Mali, Nepal und Kirgistan Menschen untersucht, behandelt und operiert.