Der Rotkreuz-Notruf am Postschalter

Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Neu kann der Rotkreuz-Notruf in 1600 Poststellen in der ganzen Schweiz und im Internet bestellt werden. Die Partnerschaft zwischen dem SRK und der Schweizerischen Post macht es älteren und kranken Menschen noch einfacher, diese Dienstleistung zu nutzen.

Wie funktioniert der Rotkreuz-Notruf?
Dank dem Rotkreuz-Notruf «Casa» können ältere und kranke Menschen in aller Sicherheit zu Hause leben. Das mit einem Lautsprecher ausgestattete Basisgerät wird an die Telefon-steckdose angeschlossen. Mit dem Sender, meist einer wasserdichten Armbanduhr, lässt sich auf Knopfdruck Alarm auslösen. Bei Bedarf organisiert die Tag und Nacht besetzte Zentrale umgehend Hilfe. Neben einem Festnetzanschluss wird für die Installation des Geräts nur eine Steckdose benötigt.

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) und die Schweizerische Post bieten den Notruf «Casa» neu auch in rund 1600 Poststellen und auf postshop.ch an. Mit dem Notrufsystem lässt sich in einer Notlage rund um die Uhr die SRK-Zentrale alarmieren und Hilfe anfordern. Ab sofort ist diese Dienstleistung der Rotkreuz-Kantonalverbände noch einfacher zugänglich. Andreas Bircher, Leiter Entlastung im Departement Gesundheit und Integration des SRK, freut sich über die neue Zusammenarbeit: «Mit der Post als Partnerin erreichen wir noch mehr Menschen, die auf den Rotkreuz-Notruf angewiesen sind. So können sie länger in ihrer vertrauten Umgebung bleiben.» Der Rotkreuz-Notruf wird vom Konsumentenmagazin Saldo empfohlen.

Eine langjährige Partnerschaft

Die Bestellmöglichkeit in den Poststellen ersetzt die Kompetenzen des SRK im Sozial- und Gesundheitsbereich nicht. Denn die Post verkauft den Rotkreuz-Notruf «Casa» nicht selbst. Sie leitet die Bestellungen an das SRK weiter, das jeden einzelnen Fall professionell prüft. Es installiert das System zu Hause bei den Benutzern, organisiert im Notfall Hilfe und sorgt so für Sicherheit.

Die Schweizerische Post ist ein langjähriger Partner des SRK. Im Rahmen der Geschenkaktion «2 x Weihnachten» arbeiten die beiden Organisationen seit über 15 Jahren erfolgreich zusammen. Gestützt auf diese positiven Erfahrungen und das aufgebaute Vertrauen wird die die Zusammenarbeit nun auf den Bereich Entlastung ausgedehnt.