«Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund»

Ausschüttung 2013

Der vor sechs Jahren von Swisscanto und vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) lancierte, neuartige Wohltätigkeits-Anlagefonds kann erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Der Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund hat dem SRK am Ende seines sechsten Geschäftsjahres (per 30. September 2013) rund CHF 803 000 als Spende überwiesen.

Beim Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund verzichten Anleger und Fondsgesellschaft auf die Hälfte ihrer jeweiligen Erträge, welche dem SRK als Spende gutgeschrieben werden. Die gesamte Ausschüttung pro Aktie (der Fonds ist als Aktiengesellschaft mit variablem Kapital SICAV ausgestaltet und unter der Kontrolle des SRK) verringerte sich aufgrund des weltweit rekordtiefen Zinsniveaus auf CHF 1.86 (Vorjahr 2.30). Daraus resultierte eine hälftige Ausschüttung an das SRK von insgesamt CHF 537 000 (Vorjahr 631 000). Dazu kamen CHF 266 000 (Vorjahr 251 000) aus der Hälfte der Verwaltungskommission.

Innovatives Spendenmodell für mehr Menschlichkeit

Der Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund wurde 2007 als neuartiges Instrument der philanthropischen Vermögensanlage und der innovativen Mittelbeschaffung zugunsten der humanitären Programme des SRK im In- und Ausland geschaffen. Der Fonds war seinerzeit die erste SICAV nach schweizerischem Recht. Seit der Lancierung des Fonds im Jahr 2007 sind dem SRK daraus insgesamt CHF 5 Mio. als Spende zugeflossen. Diese Grosszügigkeit ist gerade in unsicheren Zeiten wichtig, in denen die Unterstützung bedürftiger Menschen zusätzliche Mittel erfordert. Die Anleger profitieren gleichzeitig von einer sicheren Geldanlage in Obligationen. Der Wert der Anteile hat seit der Lancierung jährlich um durchschnittlich 2,7% zugenommen und die Wertentwicklung war in jedem Jahr positiv.