Partnerschaften

Partnerschaft Novartis – Schweizerisches Rotes Kreuz

Novartis und das SRK haben sich der Gesundheit verschrieben. Als neuer offizieller Partner des SRK unterstützt Novartis in der Schweiz das Projekt 'chili' (Gewaltprävention in Schulen) sowie im Ausland die Katastrophenhilfe.

SRK und Novartis arbeiten seit Jahren eng zusammen, in der Vergangenheit im Bereich des Blutplasmas, der Augenmedizin oder beim Bereitstellen von Medikamenten nach Katastrophen. Die Zusammenarbeit wurde jetzt mit der Unterzeichnung einer offiziellen Partnerschaft für die Jahre 2013-2015 verstärkt.

Die Partnerschaft sieht eine Unterstützung des Inlandprojektes ‚chili‘ (Gewaltprävention) sowie der Katastrophenhilfe im Ausland vor. Weiter arbeiten beide Organisationen eng im Bereich Corporate Volunteering (Freiwilligenarbeit der Novartis-Mitarbeitenden) zusammen, und Novartis fordert ihre Mitarbeitenden nach Katastrophen weltweit zum Spenden für das Rote Kreuz auf.

Bei seinem Engagement im In- und Ausland setzt das SRK unter anderem auf Partnerschaften. Neben Novartis hat das SRK die Allianz Suisse, Credit Suisse und Swiss Re als offizielle Partner, die es mit ihrem Fachwissen, ihren Mitarbeitenden und Sponsoringbeiträgen unterstützen.