Der Suchdienst SRK hilft Verdingkindern bei der Suche nach Angehörigen

In Zusammenarbeit mit der Ausstellung VERDINGKINDER REDEN unterstützt der Suchdienst SRK ehemalige Verdingkinder bei der Schicksalsklärung und der Suche nach Familienangehörigen. Die Ausstellung VERDINGKINDER REDEN ist seit Frühjahr 2009 in der Schweiz unterwegs. Die Ausstellung wird voraussichtlich 2014 am 11. Standort zu sehen sein.

Ehemalige Heim- und Verdingkinder, die früh von ihren Familien getrennt wurden und bei Pflegeeltern oder in Heimen aufwuchsen, kennen oft ihre leiblichen Eltern nicht und wissen nichts – oder nur Vages – über den Verbleib ihrer Geschwister. Viele kennen auch die Gründe nicht, weshalb sie nicht bei ihrer leiblichen Familie aufwachsen konnten.

Aufgrund von Anfragen von Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung VERDINGKINDER REDEN – ENFANCES VOLEES bietet der Suchdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes nun explizit ehemaligen Heim- und Verdingkindern Hilfe bei der Suche nach vermissten Familienangehörigen und persönlichen Akten an. Mitarbeitende des Suchdienstes vermitteln auch erste Kontakte mit gefundenen Angehörigen. In der Ausstellung liegt ein entsprechender Prospekt auf. Die veranstaltenden Museen und der Verein Geraubte Kindheit als Trägerschaft Ausstellung leiten Anfragen von Besucherinnen und Besuchern an den SRK-Suchdienst weiter.