22. März 2021

Wasserprojekte des SRK

Weltwassertag: Welchen Wert hat Wasser im Krieg?

Sauberes Wasser ist sehr wertvoll. Weil es unverzichtbar für die Gesundheit ist. Das SRK setzt sich dafür ein, dass auch Menschen in benachteiligten Regionen Zugang zu Trinkwasser erhalten. Wie zum Beispiel im kriegsversehrten Syrien.

Wie wertvoll Wasser ist, zeigt sich besonders im kriegsgeplagten Syrien, wo ein Grossteil der Wasserinfrastruktur zerstört wurde. Viele Menschen sind krank, weil sie keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Über acht Millionen Menschen in Syrien müssen auf verunreinigtes Wasser zurück greifen um ihren Bedarf zu decken. Besonders hart trifft es intern vertriebene Menschen, die durch mehrmaliges Fliehen ihre Lebensgrundlage verloren haben. Die meisten von ihnen sind Frauen und Kinder. Ihr grösstes Bedürfnis ist der Zugang zu Trinkwasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene – nebst genügend Essen und einer Unterkunft. Darin zeigt sich der Wert des Wassers für diese Menschen.

Wasser für die Verletzlichsten

Im Nordosten des Landes, konkret im Gouvernement Deiz Ezzor, unterstützt das SRK seine Schwestergesellschaft, den Syrisch-Arabischen Roten Halbmond, bei der Wiederherstellung der im Krieg zerstörten Trinkwasserversorgung und der Bewässerungssysteme für die Landwirtschaft. Ebenso wichtig ist es, die Bevölkerung darüber aufzuklären, wie Wasser richtig gelagert und genutzt und wie Hygiene sicher praktiziert wird. Ziel ist es letztlich, dass sich die Gesundheit der Menschen verbessert. Diese Hilfe kommt rund 75 ‘000 Menschen zugute.

20 Wasserprojekte weltweit

Das SRK engagiert sich in 11 Ländern mit 20 Wasser- und Hygieneprojekten. Die Hälfte dieser Projekte gilt als Nothilfe – wie in Syrien. Die weiteren sind langfristige Entwicklungsprojekte – zum Beispiel in Laos und Malawi. Zusammen mit der lokalen Bevölkerung baut das SRK Trinkwassersysteme und Toiletten für Familien, Schulen und Gesundheitszentren. Es optimiert die landwirtschaftliche Bewässerung und den Gebrauch in Gemüsegärten. Zudem unterstützt es verschiedene Filter- und Desinfektionssysteme, um Wasser zu reinigen. Das SRK fördert auch das Hygieneverhalten der Menschen, unter anderem durch Händewaschen mit Seife.

Wasser ist wertvoll – daran erinnert der Weltwassertag am 22. März mit dem diesjährigen Motto «Wasser wertschätzen». Ziel der UNO ist es, dass bis 2030 alle Menschen Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen haben. Mit seinen Wasserprojekten leistet das SRK einen Beitrag an dieses Ziel für eine nachhaltige Entwicklung.

In der Schweiz ist das SRK Mitglied beim Wasserkonsortium, einem Zusammenschluss von acht Hilfswerken, die sich für Wasser und Hygiene einsetzen.

Nachhaltigkeitsziele

Diese Aktivität ist Teil unseres Engagements für die UNO-Nachhaltigkeitsziele.

Angebote in Ihrer Region

Alle Angebote in Ihrer Region im Überblick.

Newsletter