10. Welt-Malaria-Tag

Weil unser Engagement gegen Malaria wirkt

Aus Anlass des 10. Welt-Malaria-Tages organisieren die Swiss Malaria Group und ihre Mitglieder in der Woche vor dem Welt-Malaria-Tag eine Roadshow durch die Schweiz. SRK und DEZA laden am 24. April 2018 zur Publikumsveranstaltung in Bern.

Die Roadshow gibt überraschende Einblicke, wie das Schweizer Engagement in der Malariabekämpfung zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beiträgt und damit die Welt verändert. Ziel des Welt-Malaria-Tages in der Schweiz ist die Sensibilisierung für die Bedeutung des Schweizer Engagements für eine malariafreie und gesündere Welt.

Am 24. April 2018 begrüssen die Mitglieder der Swiss Malaria Group mit Sitz in Bern – die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit und das Schweizerische Rote Kreuz – speziell geladene Gäste aus Politik und Prominenz zu einem Gespräch darüber, wie die Eindämmung von Malaria zu mehr Chancengleichheit führt.

Vom 17. bis 24. April 2018 findet eine nationale Roadshow in den grossen Schweizer Städten statt. Den Abschluss der Veranstaltungen bildet ein hochrangiges öffentliches Event am 25. April 2018 in Genf, das von der Swiss Malaria Group und der RBM Partnership to End Malaria gemeinsam organisiert wird.

Reservieren Sie sich die Daten:

  • 24. April 2018: Bern, Publikumsveranstaltung auf dem Unteren Waisenhausplatz, 12.15 bis 13.15 Uhr. Special guests: Rosmarie Quadranti-Stahel, Co-Präsidentin Parlamentarische Gruppe Globale Gesundheit; Christian Stucki, Schwinger/Botschafter SRK; Tatjana von Steiger Weber, Stellvertretende Vize-Direktorin der DEZA, Nubya, Sängerin/Botschafterin SRK
  • 25. April 2018: Genf, Feier auf der Place des Nations und öffentliche hochrangige Gesprächsrunde im Graduate Institute, 16.00 bis 19.00 Uhr, Anmeldung

Zum Veranstalter: Die Swiss Malaria Group ist ein Schweizer Netzwerk aus Forschungsinstitutionen, öffentlichen Einrichtungen, der Privatindustrie und der Zivilgesellschaft mit dem Ziel, die Eindämmung der Malaria weltweit voranzutreiben. Zu ihren Mitgliedern gehören die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit und das Schweizerische Rote Kreuz.

Swiss Malaria Group