Ukraine: Hilfsangebote in der Schweiz

News • 25.11.2022

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) unterstützt Menschen, die von der Ukraine-Krise betroffen sind. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Das SRK hilft geflüchteten Menschen bei der Ankunft in der Schweiz mit verschiedenen Angeboten der Rotkreuz-Kantonalverbände. Unser Suchdienst unterstützt Menschen in der Schweiz, die ihre Angehörigen in der Ukraine vermissen. Wir koordinieren uns mit anderen Organisationen, damit Hilfe gezielt ankommt. Ausserdem engagieren wir uns für eine pragmatische, unbürokratische Aufnahme von geflüchteten Menschen. Und wir stellen verschiedene Gesundheits-Informationen in Ukrainisch und Russisch zur Verfügung.

31.10.2022

Zwischenbericht Ukrainekrise

Sechs Monate nach Beginn der Ukraine-Krise berichten wir über unser Engagement für die verletzlichsten Menschen in der Ukraine, den umliegenden Ländern und der Schweiz.

Bitte Sprache wählen...

Angebote in den Kantonen

Die Rotkreuz-Kantonalverbände bauen bereits bestehende Angebote für ukrainische Geflüchtete aus und passen diese laufend der aktuellen Lage an. Zu den Schwerpunkten zählen:

  • Gesundheit und psychosoziale Unterstützung: Information, Weiterbildung, Interventionsprogramme (z.B. START, SPIRIT)

  • Integrationsförderung: Sprachkurse, Treffpunkte, Tandems (Eins zu Eins), Kinderbetreuung, Nachhilfe

  • Hilfe im Alltag: Gutscheine, Secondhand-Shops, Waren für den Grundbedarf

  • Unterstützung von Behörden: Aufgrund unserer besonderen Rolle zum Staat, der sogenannten «Rôle d’auxiliaire des pouvoirs publics» (z.B. mit Freiwilligeneinsätze in Anlaufstellen)

Erkundigen Sie sich beim Roten Kreuz in Ihrem Kanton

Es gibt 24 Rotkreuz-­Kantonalverbände. Sie bieten unterschiedliche Unterstützungsangebote an. Besuchen Sie die Website Ihres Kantonalverbandes und informieren Sie sich über die möglichen Hilfen in Ihrem Kanton:

Wählen Sie Ihren Kanton

GUT ZU WISSEN

Femmes-Tische und Männer-Tische: Angebot auf Ukrainisch

Femmes-Tische und Männer-Tische erweitern ihr Angebot für die ukrainischen Geflüchteten. Die ersten ukrainischen Moderatorinnen wurden ausgebildet und Informationen auf Ukrainisch bereitgestellt. Die moderierten Gesprächsrunden drehen sich um Themen wie Familie, Gesundheit und Integration.

Ласкаво просимо! Femmes-Tische

Möchten Sie helfen?

Nein. Das SRK schickt nur spezialisierte, für solche Einsätze geschulte Fachpersonen in Krisengebiete. So können wir punktuell genau dort unterstützen, wo es unsere Hilfe am meisten braucht. Freiwillige Helferinnen und Helfer vermitteln wir nicht ins Ausland.

Ja, in verschiedenen Kantonalverbänden können Sie sich im Bereich Migration freiwillig engagieren. Freiwillige begleiten Geflüchtete aus der Ukraine und aus anderen Ländern. Erkundigen Sie sich beim Roten Kreuz in Ihrem Kanton.

Wir schätzen Ihr grosszügiges Angebot, aber Waren nehmen wir keine an. Sachspenden müssten sortiert, gereinigt und transportiert werden, was unsere Hilfe verzögern würde. Das SRK führt deshalb keine Warentransporte ins Ausland durch. Die Unterstützung mittels der benötigten Hilfsgüter wird durch die Rotkreuz-Gesellschaften vor Ort koordiniert und möglichst lokal durchgeführt. Damit erhalten die Menschen vor Ort am schnellsten das, was sie am meisten brauchen.

Sollte sich dies aufgrund der Situation in den kommenden Wochen ändern, würden wir einen Aufruf auf unserer Website und über unsere sozialen Medien kommunizieren. Bitte informieren Sie sich regelmässig.

Finanzielle Unterstützung ist sehr willkommen. Das Schweizerische Rote Kreuz unterstützt das Ukrainische Rote Kreuz und die Rotkreuz-Gesellschaften der Nachbarländer finanziell, damit die benötigte Hilfe beschafft werden kann. Die Geldspenden werden für das eingesetzt, was die betroffenen Menschen in der Ukraine im Moment am meisten brauchen.

Zur Spendenseite

Suchen Sie Hilfe?

Personen aus der Ukraine brauchen kein Visum für die Schweiz. Der zivile Luftverkehr aus der Ukraine ist unterbrochen. Eine Einreise über den Landweg oder via Luftverkehr aus den umliegenden Ländern ist möglich.

Aktuelle Infos werden auf der Website www.sem.admin.ch aufgeschaltet.

Aktuell sind die Möglichkeiten zur Suche des Ukrainischen Roten Kreuzes und des IKRK aufgrund der Situation vor Ort sehr eingeschränkt. Wenn Sie in der Ukraine vermisste Angehörige haben, können Sie unseren Suchdienst SRK telefonisch kontaktieren. Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Suche.

Telefon 058 400 43 80
  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 9.0012.30 Uhr

  • Mittwoch: 13.3016.30 Uhr

Wir empfehlen Ihnen, in ständigem Kontakt mit ihren Angehörigen zu bleiben.

Das SRK führt keine Evakuationen durch. Das IKRK und das Ukrainische Rote Kreuz setzen sich für sichere Evakuationen ein, wenn es die Sicherheitslage erlaubt.

Flucht und Trauma

Die psychosoziale Unterstützung von Geflüchteten ist ein Schwerpunkt des SRK. Es sensibilisiert und informiert rund um das Thema Flucht und Trauma und ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung das Kompetenzzentrum. Es berät Fachpersonen und Kantonalverbände, die psychosoziale Unterstützung leisten.
Das Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer SRK und weitere Zentren bieten professionelle Therapien an. Hinzukommen niederschwellige Angebote wie das START-Programm für Kinder und Jugendliche und offene Gesprächsrunden. Für Freiwillige und Gastfamilien stehen Weiterbildungen und Informationsangebote zum Umgang mit Flucht und Trauma zur Verfügung.

Informationsbroschüre «Wenn das Vergessen nicht gelingt»

Erfahren Sie mehr über Traumata und die posttraumatische Belastungsstörung in unserer Broschüre «Wenn das Vergessen nicht gelingt».

Gesundheit

Wie funktioniert das Gesundheitssystem in der Schweiz? Welche Angebote gibt es? Wie trage ich als freiwillig engagierte Person Sorge zu meiner eigenen Gesundheit? Hier finden Sie Links mit relevanten und hilfreichen Informationen rund um die Gesundheit.

GUT ZU WISSEN

Gesundheitswegweiser Schweiz

Das schweizerische Gesundheitssystem kurz erklärt – ein Ratgeber für Migrantinnen und Migranten in der Schweiz.

Der Gesundheitswegweiser bietet umfassende und leicht verständliche Informationen rund um das Thema Gesundheit in der Schweiz. Er ist in 19 Sprachen erhältlich, jetzt auch auf Ukrainisch.

Gesundheitswegweiser Schweiz (migesplus)

Weitere Informationen

Hier finden Sie Links und PDFs mit relevanten und hilfreichen Informationen von Behörden und anderen Organisationen. Beispielsweise zum Schutzstatus S oder zur Einreise in die Schweiz.

GUT ZU WISSEN

Merkblatt für geflüchtete Frauen

Schutz vor Bedrohung, Ausbeutung und Gewalt

Wenn Sie als Frau alleine oder mit Ihren Kindern zusammen in die Schweiz geflüchtet sind, kann es sein, dass Sie Personen begegnen, die versuchen Ihre Notsituation auszunutzen. Das Merkblatt des SRK informiert Sie über die Möglichkeiten, sich davor zu schützen und in der Schweiz Hilfe zu suchen.

Merkblatt in Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Französisch

Abkürzungen

SFH = Schweizerische Flüchtlingshilfe
SEM = Staatssekretariat für Migration

AsyLex: Online Rechtsberatung zum Schweizer Asylrecht
migesplus: Gesundheitsinfos für alle

Diese Seite teilen