Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales

Praxisänderung Anerkennung AGS

Der Beruf Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales (AGS) ist in der Schweiz nicht reglementiert. Es besteht keine Rechtsgrundlage, die vorsieht, dass für die Ausübung dieses Berufs ein bestimmter Ausbildungsabschluss notwendig ist.

Seit dem 1.1.2016 ist das Schweizerische Rote Kreuz nicht mehr für die Anerkennung des Berufes AGS zuständig, da es sich gemäss seiner Vereinbarung mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) im Wesentlichen nur mit reglementierten Berufen befasst. Seit diesem Datum werden die Anerkennungsgesuche vom SBFI behandelt, das grundsätzlich in Anwendung von Artikel 69b der Verordnung über die Berufsbildung (BBV) Niveaubestätigungen ausstellt. Als Voraussetzung für die Abgabe einer Niveaubestätigung wird in dieser Bestimmung verlangt, dass die Dauer der Bildungsgänge vergleichbar ist (im vorliegenden Fall zwei Ausbildungsjahre). Weitere Informationen zum Anerkennungsverfahren des SBFI finden Sie unter www.sbfi.admin.ch.