Konzept: Kommunikation

Transkulturelle Kompetenz

Kommunikation ist das meist genannte Problem in der Zusammenarbeit mit Migrantinnen und Migranten. Erschwerte verbale Verständigung, Missverständnisse, kulturelle Unterschiede im Ausdruck sind einige der Themen, die immer wieder erwähnt werden. Um eine qualitativ gute Betreuung, Pflege oder Behandlung leisten zu können, ist die gegenseitige Verständigung von grundlegender Wichtigkeit.

Wissenschaftliche Studien zeigen verschiedene Bereiche auf, in denen aufgrund der erschwerten Kommunikation deutliche Mängel in der Versorgung der Migrantinnen und Migranten zu Tage kommen: Informationsdefizite auf Seiten der Migrantinnen und Migranten, wie auch auf Seiten der Fachpersonen, können Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen zur Folge haben. Ebenso wird belegt, dass Personen mit Migrationshintergrund aufgrund mangelnder verbaler Verständigung nur sehr geringen Einfluss auf das Geschehen nehmen können.
 
Kenntnisse über spezifische Kommunikationsformen, sowie über den richtigen Einsatz  von und Umgang mit Dolmetschenden gehören in das Repertoire einer transkulturell kompetenten Fachperson.