Jugend

Mach mit!

Hast du Lust auf das Abenteuer Menschlichkeit? Dann bist du bei den Jugendorganisationen des Schweizerischen Roten Kreuzes genau richtig!

Mach mit in der Jugend SRK

Keine Sozialeinsätze im Ausland
Das SRK bietet und vermittelt keine Praktika und Sozialeinsätze im Ausland. Wir empfehlen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die für ein Praktikum oder einen Freiwilligeneinsatz ins Ausland gehen möchten, sich mit entsprechenden Austauschorganisationen in Verbindung zu setzen:
www.intermundo.ch
www.cinfo.ch

FAQ

Wie kann ich mich beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) engagieren?

Das SRK bietet freiwillige Einsätze in den Bereichen soziales Engagement, Erste Hilfe und Rettung an. Für Jugendliche bzw. junge Erwachsene (bis 30 Jahre) gibt es verschiedene Jugendgruppen in denselben Tätigkeitsbereichen.

Freiwilligeneinsätze im sozialen Bereich werden von unseren 24 Rotkreuz-Kantonalverbänden angeboten. Wer sich in Erster Hilfe oder Rettung engagieren möchte, findet Einsatzmöglichkeiten bei einer Rotkreuz-Rettungsorganisation (SSB, SMSV, SLRG, REDOG).

Bei Fragen, Unklarheiten oder dem Wunsch nach unverbindlicher Beratung, wenden Sie sich am besten direkt an die entsprechende Rotkreuz-Organisation.

Wie viel Zeit braucht freiwilliges Engagement?

Sie wählen, wie viel Zeit Sie investieren möchten.

Sie können sich einige Stunden pro Tag, aber auch einige Stunden im Jahr engagieren, je nach Art des Einsatzes. Auch wenn man nicht viel Zeit zur Verfügung hat, kann dies für die Begünstigten der Freiwilligenarbeit wertvolle Zeit sein – denn, die kleinen Gesten zählen. Für konkrete zeitliche Angaben zu spezifischen Einsätzen, wenden Sie sich am besten an die entsprechende Rotkreuz-Organisation.

In der Regel nicht möglich sind freiwillige Praktika, bei denen mehr als 10 Stunden pro Woche intensiviert Freiwilligenarbeit über Wochen oder Monate geleistet wird.

Was muss ich mitbringen um Freiwilligenarbeit zu leisten?

Grundsätzlich sind keine spezifischen Kompetenzen erforderlich um Freiwilligenarbeit zu leisten. Doch Voraussetzungen für alle Einsätze sind Motivation und die Identifikation mit den Rotkreugrundsätzen. Vereinzelt gibt es Einsätze, die gewisse Weiterbildungen (von einigen Stunden bis einige Tage) erfordern. Diese werden vom SRK angeboten und bedürfen der Bereitschaft der Freiwilligen sich entsprechend aus- oder weiterzubilden.