«2 x Weihnachten»

Neuerungen

Nach 20 Jahren «2 x Weihnachten» wurde das Projekt auf die Aktion 2017/2018 hin neu aufgestellt. Dabei war für das SRK wichtig, dass die Begünstigten und ihre Bedürfnisse noch stärker im Zentrum stehen. Die Auslandtransporte wurden abgeschafft, da der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag zu gross wurde.

«2 x Weihnachten» 2018/2019: Pilotversuch mit Coop

Coop verkauft im Rahmen der diesjährigen Aktion 10‘000 fertig zusammengestellte Pakete in ihren Megastores. Die Coop-Kundinnen und -Kunden, die ein solches Paket kaufen, können es direkt am Kundendienst abgeben und die Pakete werden dann direkt an «2 x Weihnachten» gesandt. Sie sparen damit viel Zeit.

Bei der letztjährigen Aktion haben wir diverse Änderungen bei «2 x Weihnachten» vorgenommen. Dabei stand im Vordergrund, die Begünstigten und ihre Bedürfnisse noch stärker ins Zentrum zu rücken:

Das SRK transportiert keine Sachspenden mehr ins Ausland, sondern schnürt die «Online-Pakete» im Land der Empfänger, weil:

  • die Zollformalitäten in den letzten Jahren stets aufwändiger geworden und mit Kosten verbunden sind
  • etliche Staaten gewisse Produkte, auch wenn sie als humanitäre Hilfsgüter deklariert werden, gar nicht mehr passieren lassen
  • wir in den Bestimmungsländern für den gleichen Preis die x-fache Menge an Gütern einkaufen und an Bedürftige verteilen können
  • das geschnürte Paket im Empfängerland einen viel kürzeren Transportweg hat, damit bedeutend umweltschonender ist und nur einen Bruchteil an Transportkosten verursacht
  • mit dem Einkauf vor Ort auch die dortigen Produzenten berücksichtigt werden.

Wir stärken den Kauf von Online-Paketen für Hilfe im Ausland, weil:

  • das Rote Kreuz die Bedürfnisse der Empfängerinnen und Empfänger vorgängig abklärt und somit Produkte einkauft, die diesen Bedürfnissen entsprechen
  • das Rote Kreuz mit den eingegangenen Beträgen Grosseinkäufe tätigen kann und die Bedürftigen damit für den gleichen Betrag ein Mehrfaches bekommen
  • weniger Ressourcen für Sortierung, Lagerung und Transport gebunden werden und weniger Abfall anfällt (Auspacken, Kontrollieren des Verfallsdatums sämtlicher Lebensmittel, Neuverpacken)
  • das SRK künftig keine Auslandtransporte mehr macht. Das Rote Kreuz kauft mit der Spende vor Ort ein. Nur mit dem Kauf eines «Online-Pakets» können auch Bedürftige in Osteuropa unterstützt werden.

Wir sammeln ausschliesslich lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für Bedürftige in der Schweiz, weil:

  • es sich um Güter des täglichen Bedarfs handelt und alle Bedürftigen in der Schweiz diese Artikel benötigen. Damit können sie ihr Budget entlasten und andere wichtige Dinge kaufen, die sie sich sonst nicht leisten können
  • unsere Analyse gezeigt hat, dass der Bedarf Armutsbetroffener nach diesen Artikeln tatsächlich mit Abstand am grössten ist

Neuer Partner in der Trägerschaft

Bereits seit etlichen Jahren unterstützte Coop «2 x Weihnachten» mit grosszügigen Warenspenden. Auf die Aktion 2017/2018 hin wurde Coop von SRK, SRG SSR und der Post neu in die Trägerschaft aufgenommen.