Freiwillige kennenlernen

Mayani Sivanathan – Freiwillige im Jugendrotkreuz Basel

Rund 53`000 Freiwillige engagieren sich im SRK für ihre Mitmenschen. Erfahren Sie mehr über ihre Aufgaben, was sie motiviert und spannenden Erlebnisse aus dem Freiwilligen-Alltag.

Im Jugendrotkreuz können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 30 Jahren für vielfältige Aktivitäten einsetzen, wie bei Spielnachmittagen für Kinder aus Asyldurchgangszentren, beim Besuch von älteren Menschen, der Aufgabenhilfe für fremdsprachige Kinder und vielem mehr. Die Freiwilligen profitieren von Weiterbildungen und der Teilnahme an internationalen Camps.

Ich bin seit 2012 als Freiwillige beim Jugendrotkreuz Basel aktiv und leite mit einem Team Spielabende für Kinder in einem sozial benachteiligten Quartier in Basel. Zwei Freundinnen erzählten mir von ihrem Einsatz im JRK und ich habe mich nach der Matura sofort selbst im Jugendrotkreuz engagiert.

«Die Arbeit mit den Kindern kann durchaus anstrengend und herausfordernd sein. Trotzdem empfinde ich jeden Moment meiner Tätigkeit als wertvoll»

Im Team und mit den Kindern zu arbeiten macht mir Spass. Für den Spielabend treffen sich Kinder aus unterschiedlichen Kulturen mit uns Freiwilligen und es wird zusammen gespielt. Ich erlebe viele schöne Momente, zum Beispiel wenn sich die Kinder freuen, gut miteinander auskommen und sich gegenseitig unterstützen. Wenn ich das sehe, freue ich mich und weiss, dass ich am richtigen Ort bin.

«Ich kann mit Menschen zusammenarbeiten, der Gesellschaft etwas zurückgeben und mich engagieren. Denn ich finde es ist wichtig, dass sich die Jugend engagiert.»

Seit diesem Jahr bin ich für ein weiteres Projekt des Jugendrotkreuzes Basel tätig. Als «Freizeitgotte» verbringe ich alle zwei Wochen Zeit mit einem Kind, diene als Ansprechperson und Vorbild. Ich habe mitgeholfen das Projekt zu entwickeln, es in den Schulen vorzustellen und schlussendlich auch umzusetzen. 

«Das war eine sehr spannende Erfahrung für mich und ich finde es toll, dass ich beim Jugendrotkreuz die Möglichkeit bekommen habe, selbst ein Projekt mit auf die Beine zu stellen.»

Ich bin froh, Teil einer so bekannten und vernetzten Organisation wie dem Roten Kreuz zu sein. Durch das Rote Kreuz bekomme ich auch einige Einblicke in die Thematik des Humanitären Völkerrechts, was mich als Jura Studentin natürlich sehr interessiert.
 

Freiwilligeneinsätze im SRK

Finden Sie Einsatzmöglichkeiten in anderen Kantonen.