Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen

«Hilfe annehmen ist eine Stärke»

Am 30. Oktober feiern wir den «Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen». Das SRK ruft bei dieser Gelegenheit in Erinnerung, wie wichtig es ist, rechtzeitig Hilfe zu holen und sich bei fachkundigen Institutionen zu informieren.

Der «Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen» nimmt angesichts der demografischen Alterung der Gesellschaft an Bedeutung zu. Oft können ältere, kranke oder behinderte Menschen nur dank der Unterstützung ihrer Familie weiterhin zu Hause wohnen. Aber: Immer mehr Angehörige fühlen sich in der Pflege ihrer Nächsten überfordert. Viele der pflegenden Angehörigen überfordern sich permanent, leben gleichzeitig relativ isoliert und sind kaum vernetzt.

Das SRK hat sich nicht zuletzt deshalb mit anderen grossen Organisationen wie Travail.Suisse und krebsliga schweiz zur «IG Betreuende und pflegende Angehörige» zusammengeschlossen. Dies auch, um bei der laufenden Mitwirkung zum bundesrätlichen Massnahmenpaket eine gewichtige Stimme zu bilden. → News «IG für betreuende und pflegende Angehörige»

Unterstützung für betreuende und pflegende Angehörige

Betreuende und pflegende Angehörige haben einen hohen Bedarf an Information. Vor diesem Hintergrund hat das SRK 2015 eine Website eingerichtet, die sich mit Informationen und Angeboten spezifisch an die Zielgruppe der Angehörigen richtet: www.pflege-entlastung.ch. Das neuste Dossier «Work+Care» widmet sich dem Thema der vielfältigen Belastung durch Care-Arbeit und Berufstätigkeit → www.pflege-entlastung.ch/work-care  

Seit diesem Jahr bietet die Website dienstleistungen.redcross.ch einen guten Überblick über sämtliche SRK-Dienstleistungen.

Das SRK hat in den vergangenen Jahren sein Angebot im Rahmen eines nationalen Projekts gezielt ausgebaut: Über 2300 SRK-Kundeninnen und Kunden pro Jahr werden jährlich entlastet (Entlastungsdienst für pflegende Angehörige).

Unsere Entlastungsdienstleitungen werden von den 24 Rotkreuz-Kantonalverbänden erbracht. Ein Teil dieser Kantonalverbände beteiligt sich am Gedenktag mit verschiedenen Events und Standaktionen. 

Aktionen der Rotkreuz-Kantonalverbände zum Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen

Standaktionen am 30. Oktober zwischen 9.30 -12 Uhr

Aarau: Citymärt Baden: Badstrasse vor H&M Breitenbach: Einkaufszentrum Wydenhof Brugg: Einkaufszentrum Neumarkt Frick: Coop Grenchen: Hochhaus Bettlacherstrasse Lenzburg: Einkaufszentrum Lenzopark Olten: Coop City Reinach: Einkaufszentrum Bärenmarkt Wohlen: Migros Solothurn: Manor Schwyz: Bei der Post, 10-16 Uhr Zofingen: Migros

BE-Emmental: Öffentliches Treffen für pflegende Angehörige

Es lädt ein: Arbeitsgruppe Sorgenden Gemeinschaft Langnau mit Entlastungsdienst, Lebensart, Pro Senectute, Selbsthilfe, Spital Emmental, Rotes Kreuz und andere Organisationen.

30. Oktober 2018. 14 bis 17 Uhr, Dahlia Oberfeld, Oberfeldstrasse 7, 3550 Langnau i. E.

St. Gallen: «visits of gratitude»

Der Rotkreuz-Kantonalverband St. Gallen führt zusammen mit der Pro Infirmis St.Gallen-Appenzell die Aktion «visits of gratitude» durch: Anlässlich des Gedenktags werden pflegende und betreuende Angehörige mit einer wertschätzenden «Surprise» überrascht. Freiwillige sind als so genannte Agenten für uns unterwegs und suchen in der Zeit vor dem 30. Oktober in ihrem Bekanntenkreis nach Personen, die gepflegt werden. Zusammen wird besprochen, wie und auf welche Art der pflegenden Person das «Dankeschön» überbracht werden kann. Soll ihr ein schöner Dankesbrief auf einer edlen Schriftrolle überreicht werden? Soll der Person ihr Lieblingslied vorgetragen werden? Oder vielleicht ein Gedicht rezitiert werden?

Am 30. Oktober 2018 überbringen unsere Depeschen-Kuriere (ebenfalls Freiwillige) die «Surprise» den pflegenden Angehörigen.

Uri: Gemeinsame Aktion mit Partnern in Altdorf

Zum Tag der pflegenden Angehörigen finden diverse Aktionen mit mehreren Partnern statt: Tisch-Messe der diversen Partner, Podiumsdiskussion (Verein Trialog und Antistigma Schweiz) und Filmvorführung «Zwischen Wunsch und Verpflichtung» (Familien- und FrauenGesundheit Videoprod).

30. Oktober 2018: 14 bis 20 Uhr, Zeughaus, Lehnplatz Altdorf.

Vaud: Anlass/Austausch mit Politik und Publikum in Epalinges

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen und namhaften Referent(innen). Eintritt frei.

30. Oktober von 17 bis 19h

Zürich: Sampling-Aktion an Bahnhöfen

Wie letztes Jahr werden verschiedene Zürcher Organisationen zusammen mit dem SRK mit einer Sampling-Aktion an diversen Bahnhöfen präsent sein.