Botschafterin Dominique Gisin

Ski-Olympiasiegerin Dominique Gisin ist SRK-Botschafterin

Dominique Gisin, Ski-Olympiasiegerin aus Engelberg, setzt sich als SRK-Botschafterin für die Hilfe bei Naturkatastrophen im Ausland und für benachteiligte Familien in der Schweiz ein

Dominique Gisin hatte schon als Mädchen den Traum Skirennfahrerin zu werden. Bereits im Alter von 8 Jahren war sie Teil der Nationalmannschaft von Swiss-Ski. An den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gewann Sie die Goldmedaille in der Abfahrt und wurde von der Schweizer Bevölkerung zur «Sportlerin des Jahres» ernannt.
Dominique Gisin engagiert sich seit 2015 für das Schweizerische Rote Kreuz. Sie setzt sich als SRK-Botschafterin für die Humanitäre Arbeit im In- und Ausland ein. Im Juni 2015 reiste Sie nach Bolivien, 2016 führte sie ihre Botschaftertätigkeit nach Nepal.

Das Engagement beim Schweizerischen Roten Kreuz ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Im Sommer 2017 besuchte die ehemalige Skirennfahrerin die Schweiz Asiens: In Kirgistan hat sie das Schweizerische Rote Kreuz und den Kirgisischen Roten Halbmond bei der Arbeit zur Katastrophenvorsorge begleitet. Sie hat Familien besucht deren Behausungen von Überschwemmungen zerstört wurden und hat an Evakuationsübungen an Schulen teilgenommen. Vor Ort hat sie sich davon überzeugt, wie viel Elend durch den Einsatz einfacher Mittel erspart bleiben kann.

In Kirgistan führen die kleinen Wasserläufe bis in die Dörfer. Das ist gut für die Landwirtschaft und den Zugang zum Wasser. Doch bei Überschwemmungen wirkt sich das verheerend aus. Ich habe gesehen, wie einfache Verbauungen viel bewirken können. Katastrophenvorsorge erspart so viel Leid und Angst.

Zur Person

Dominique Gisin ist am 4. Juni 1985 in Engelberg geboren. An den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gewinnt Dominique in der Abfahrt die Goldmedaille. Im Anschluss wird sie von der Schweizer Bevölkerung zur Sportlerin des Jahres 2014 gewählt. Im März 2015 gibt Dominique Gisin ihren Rücktritt aus dem Spitzensport bekannt. Seit der Saison 2017/2018 ist sie als Expertin für die Frauen Ski-Disziplinen beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF tätig. Im Oktober 2018 übernimmt sie die Aufgabe der Geschäftsführerin der Schweizer Sporthilfe.

Grösste Erfolge:

Olympische Spiele

  • Sotschi 2014: 1. Abfahrt, 5. Super-Kombination, 10. Riesenslalom

Weltmeisterschaften

  • Schladming 2013: 10. Super-G, 10. Super-Kombination
  • Garmisch-Partenkirchen 2011: 4. Super-Kombination, 8. Abfahrt
  • Åre 2007: 5. Abfahrt

2011 erfüllt sich Dominique einen weiteren grossen Wunsch und erlangt die Privatpilotenlizenz. Zurzeit studiert Dominique Physik an der ETH und lernt fleissig für Ihre Berufspilotenlizenz.
Aktuell kommentiert Dominique Gisin für SRF als Expertin die Skirennen.