Für Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten

Rotkreuz-Camp in Fiesch VS

Das SRK organisierte vom 20. bis 29. Juli 2016 in Fiesch VS ein Camp für Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten. Dort konnten sich die Mädchen und Jungen erholen, gemeinsam spielen und dabei gleichzeitig wichtige Kompetenzen erlernen.

Die Flüchtlingskrise in Europa spitzt sich zu. Mehr als 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht – so viele wie noch nie in der Geschichte der Menschheit. Die Hälfte aller Flüchtlinge ist minderjährig. Das SRK setzte an dieser Stelle an, um einen Teil dieser Kinder und Jugendlichen in der Schweiz zu unterstützen und ihre Familien vorübergehend zu entlasten.

Teilgenommen am Camp in Fiesch haben 50 Mädchen und Jungen in schwierigen Lebenssituationen im Alter zwischen 9 und 13 Jahren. Die Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten müssen seit mindestens sechs Monaten in der Schweiz wohnen und genügend Kenntnisse einer Landessprache haben.

Spiel und Spass sowie Unterstützung bei der Integration

Das Rotkreuz-Camp ermöglichte diesen Kindern, wieder einmal richtig Kind zu sein. Spielen, Sport, Spass und tolle Ausflüge standen im Zentrum. Den Jugendlichen wurde ein attraktives Programm geboten. Neben der Erholung erhielten sie auch Unterstützung bei der Integration in der Schweiz und stärkten ihre Kompetenzen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Sicherheit (im und am Wasser sowie Erste Hilfe) und Zusammenleben (Konfliktmanagement).

Das Camp kam zustande dank der Unterstützung durch den Hauptpartner swisscor. Diese Stiftung, die das Camp in früheren Jahren organisiert hatte, gewährte ideelle und finanzielle Unterstützung. Ein weiterer wichtiger Partner war Inner Wheel. Neben einer finanziellen Unterstützung engagierten sich die Inner-Wheel-Frauen als Freiwillige im Camp und organisierten einen Ausflug. Weiterer Sponsor war das OpenAir St. Gallen.