Rotkreuzrat

Filippo Bolla

Filippo Bolla (Jg. 1955) wurde anlässlich der Rotkreuzversammlung 2019 in den Rotkreuzrat gewählt. Der Ökonom arbeitet seit über 20 Jahren als Berater im Bereich Organisation von Gesundheitssystemen und Public Health. Nach einigen Jahren beim Unternehmen Ernst & Young gründete er 2002 seine eigene Beratungsfirma. Er war CEO einer Privatklinikgruppe im Tessin und von 2015 bis 2017 Generaldirektor ad interim des Spitalverbunds des Kantons Neuenburg. Seit mehr als 20 Jahren engagiert er sich für das Rote Kreuz, zunächst von 1996 bis 2010 als Vorstandsmitglied des Rotkreuz-Kantonalverbands Genf. 2012 trat er in den Vorstand des Roten Kreuzes im Kanton Tessin ein. Seit 2018 ist er dessen Präsident.