Gut gerüstet dank Land Rover

Ein Defender für REDOG

Vor über 60 Jahren begann in England die Partnerschaft zwischen Land Rover und dem Roten Kreuz. Seit 2010 arbeiten auch Land Rover Schweiz und das Schweizeri-sche Rote Kreuz eng zusammen. Nun erhielt REDOG einen Defender für den Einsatz in schwierigem Gelände geschenkt.

Die seit sechs Jahren bestehende Partnerschaft zwischen Land Rover und dem Schweizerischen Roten Kreuz ist um ein Highlight reicher. An der Land Rover Defender Farewell Party vom 4. Juli im aargauischen Safenwil überreichte MD Stephan Vögeli dem SRK, respektive REDOG, einen Defender 110 für den Einsatz in der Schweiz. Da die humanitären Einsätze mehrheitlich im Ausland stattfinden, fiel die Wahl für den Einsatz des Defenders auf REDOG, eine der fünf Rettungsorganisationen des SRK.

Das Ziel von REDOG ist die Rettung von Verschütteten und Vermissten im Gelände. Um diese wichtige Aufgabe optimal ausführen zu können bedarf es eines flexiblen, robusten und zuverlässigen Fahrzeugs. Der Defender 110 wurde zudem vollumfänglich nach den Wünschen und Bedürfnissen von REDOG ausgestattet. Zum Beispiel unterstützen eine Seilwinde und eine besonders stabile Dachreling die schwierigen Einsätze.