Fachtagung des SRK am 7. Dezember

Wege aus dem Trauma: Perspektiven für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK), die Allianz für die Rechte der Migrantenkinder (ADEM) und der Verbund der Schweizer Ambulatorien «Support for Torture Victims» laden gemeinsam ein zur Auseinandersetzung mit der Situation traumatisierter Kinder und Jugendlicher, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind.

Donnerstag, 7. Dezember 2017
9.15 bis 17 Uhr im Kongresszentrum BERNEXPO Bern

Anmeldeschluss: 24. November 2017

Zur Anmeldung

Die Tagung bietet:
Fachbeiträge, Podiumsdiskussionen und interaktive Workshops mit Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch

  • zur Situation von traumatisierten Kindern und Jugendlichen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind;
  • zu ihrem gesundheitlichen, rechtlichen, bildungs- und integrationspolitischen Unterstützungsbedarf;
  • zu bewährten, aber auch zu fehlenden Massnahmen aus dem nationalen und internationalen Kontext;
  • zu den Zusammenhängen von Fragen und Problemen in den Bereichen Gesundheit, Recht, Unterbringung und Betreuung, Bildung, Arbeit und Integration sowie Freizeitgestaltung.

Die Tagung richtet sich an:
Fachpersonen aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Betreuung, Recht und Soziales und die interessierte Öffentlichkeit.

In Zusammenarbeit mit:

«Support for Torture Victims»
Allianz für die Rechte der Migrantenkinder (ADEM)