Direktor

Markus Mader

Markus Mader ist seit 2008 Direktor des Schweizerischen Roten Kreuzes mit seinen 28 Mitgliedorganisationen, namentlich 24 Rotkreuz-Kantonalverbänden und 4 Rotkreuz-Rettungsorganisationen (SSB, SLRG, SMSV, REDOG), und seinen zwei Rotkreuz-Institutionen (Blutspende SRK Schweiz mit 12 Regionalen Blutspendediensten, Humanitäre Stiftung SRK). Zudem leitet er als Direktor die Geschäftsstelle des SRK in Bern.

Markus Mader ist Mitglied im Stiftungsrat der Humanitären Stiftung SRK, der Glückskette und von Swisscor. Zudem ist er Mitglied der Beratenden Kommission des Bundesrates für Internationale Zusammenarbeit und des Advisory Boards des Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel sowie Dozent im Lehrgang «Strategie und Leadership in NPO» der Universität Freiburg/CH.

Sieben Jahre war Markus Mader Vorsitzender der Geschäftsleitung der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in Trogen. Ehrenamtlich war er zehn Jahre Präsident des Rotkreuz-Kantonalverbandes St. Gallen und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission des SRK. Er war Mitbegründer und erster Vorsitzender des Netzwerks Kinderrechte Schweiz und Präsident der Spitalkommission der Stiftung Ostschweizer Kinderspital. Zudem war er fast 10 Jahre Mitglied des Stiftungsrats der Rega sowie von 2011-2015 Mitglied des Beirats des Schweizerischen Kompetenzzentrums für Menschenrechte (SKMR). Nach seinem Studium war Markus Mader als IKRK-Delegierter während fünf Jahren in Sri Lanka, Peru und Pakistan/Afghanistan im Einsatz. Anschliessend arbeitete er sechs Jahre als parteiloser vollamtlicher Gemeindepräsident seiner damaligen Wohngemeinde Eggersriet (SG). Markus Mader ist Vater von zwei erwachsenen Adoptivkindern aus Äthiopien.