Gesundheitsversorgung für alle

Spendenaktion mit Sanofi und BENU

Von Mitte bis Ende Juli werden in BENU Apotheken in der Deutsch- und Westschweiz und in Zusammenarbeit mit Sanofi Spenden für das SRK gesammelt. Damit sollen armutsbetroffene Menschen Zugang zur Gesundheit oder einen Beitrag an ihre Gesundheitskosten erhalten.

Trotz des Wohlstands leben auch in der Schweiz Menschen unterhalb der Armutsgrenze und haben weniger als 2’300 Franken pro Monat zur Verfügung, um Miete, Essen, Versicherung, Kleidung, etc. zu bezahlen. Die Corona-Pandemie drängt zudem viele Menschen und ihre Familien, die bisher an oder knapp über der Armutsgrenze lebten, in eine existenzielle Notlage.

Das SRK hilft Menschen in Notsituationen. Wenn das Geld am Ende des Monats nicht reicht, unterstützt es mit Beiträgen für Gesundheitskosten, Lebensmitteln und Einkaufsgutscheinen oder Körperhygieneartikeln. Menschen ohne geregelten Aufenthalt versorgt das Rote Kreuz mit Gesundheitsdienstleistungen.

Spendensammlung in 12 Ländern

Um Projekte wie diese anbieten zu können, ist das Rote Kreuz auf Spenden angewiesen und geht Partnerschaften mit Unternehmen ein. So auch mit dem französischen Pharmaunternehmen Sanofi, welches sich zusammen mit dem Roten Kreuz in 12 europäischen Ländern engagiert.

Gemeinsam führen das SRK, Sanofi und BENU vom 13.-31.7.2020 eine Spendensammlung in den BENU-Apotheken der Deutsch- und Westschweiz durch. Mit dem Erlös werden Projekte unterstützt, welche die Gesundheit fördern oder Gesundheitskosten übernehmen. Die Aktion wird mit einer Unternehmensspende seitens Sanofi ergänzt.