Botschafter Stress

Musiker Stress ist SRK-Botschafter

Stress setzt sich als SRK-Botschafter für in Armut lebende Jugendliche in der Schweiz ein.

In seinem Herzen ist Stress ein ewiger Migrant — auch wenn er ein Botschafter für die Schweiz ist. Ein Mann, der immer noch seinen Platz in der Gesellschaft sucht, der sich jedoch gleichzeitig bewusst ist, dass er erreicht hat, wovon er nicht einmal zu träumen gewagt hätte.
Andres Andrekson ist mit zwölf Jahren aus der damaligen Sowjetrepublik Estland in die Schweiz gekommen. Er erinnert sich an leere Läden und an das Gefühl, keine Aussicht auf eine bessere Zukunft zu haben. In der Schweiz waren die Gestelle zwar bis unter die Decke gefüllt – aber auch hierzulande ist er Armut begegnet.

«Viele Leute meinen, ich stelle mich gegen die Schweiz. Das ist falsch. Ich bin kein Kritiker. Ich beschreibe nur, was ich sehe. Zum Beispiel Armut oder Ausgrenzung. Für manche Leute ist die Schweiz ein hartes Pflaster.»

Es ist Stress ein grosses Anliegen, dass alle jungen Menschen dieselben Chancen haben, unabhängig von ihrem Hintergrund. Aus diesem Grund setzt er sich zusammen mit dem Schweizerischen Roten Kreuz dafür ein, der Armut in der Schweiz ein Gesicht zu geben und Wege zu suchen diese zu verringern.

Zwei Drittel der Schweizerinnen und Schweizer haben mindestens einmal einen medizinischen Notfall einer anderen Person miterlebt. Rapper Stress gehört nicht dazu.

«Zum Glück. Umso besser, dass ich diesen Refresher gemacht habe. Macht einen Kurs! Das kann Leben retten.»

Gemeinsam mit Journalistin Mélanie Freymond hat Stress im Herbst 2020 mitten in Zürich sein Wissen zur Nothilfe aufgefrischt.

Zur Person

Andres Andrekson ist 1977 in Tallinn geboren und im Alter von zwölf Jahren in die Schweiz gekommen. Er hat in Lausanne ein Wirtschaftsstudium absolviert. Als Musiker und Rapper war er bereits als Mitglied der Gruppe Double Pact in Frankreich und Deutschland bekannt, bevor er 2003 seine Solokarriere startete. Bis dato wurden seine Werke zweimal mit Doppelplatin und viermal mit Gold ausgezeichnet. Stress wohnt zur Zeit in Zürich.
In seiner Karriere darf Stress bereits auf beeindruckende Highlights blicken:

2013 Jurymitglied bei «The Voice of Switzerland»
2014 Jurymitglied bei «The Voice of Switzerland»
2010 Gründung des Modelabels Bear Inc.
2009 Auszeichnung mit dem Fischhof-Preis der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) 
2009 Filmrolle in «Verso»
2008 Gewinn von drei Swiss Music Awards in den Kategorien «Best Song National», «Best Album Urban National» und «Best Video National»
2007 Filmrolle in «Breakout»
2004 Filmrolle in «Redemption»
 

Angebote in Ihrer Region

Alle Angebote in Ihrer Region im Überblick.

Newsletter