Kochen mit Kindern

So schmeckts auch den Kindern

Saisonales Gemüse und Fleischkäse in dekorativen Formen aus dem Ofen: Diese Rezeptidee zum Kochen mit Kindern kommt von einer Kinderbetreuerin des SRK im Berner Seeland. Wir haben es ausprobiert.

Rezept

Farbiges Ofengemüse mit Fleischkäse oder Grillkäse

Zutaten
- Gemüse (je nach Vorliebe und Saison), z.B. Kürbis, Karotten, Kohlrabi, Peperoni, Zucchetti usw.
- 3 bis 4 grosse Kartoffeln
- Fleischkäse in dicken Scheiben und/oder Grillkäse (z. B. Halloumi)
- 4 bis 5 Esslöffel Oliven- oder Rapsöl
- Kräuter oder Würzmischung nach Geschmack
- Salz, evtl. etwas Pfeffer

Zubereitung
Gemüse und Kartoffeln rüsten und in dicke Scheiben schneiden. Fleischkäse und Gemüse mit kleinen Guetzli-Förmchen ausstechen, Grillkäse in kleine Vierecke schneiden. Alles zusammen in einer Schüssel mit den Gewürzen und dem Öl vermischen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.Tipp: Die Ausstechränder entweder für eine pürierte Gemüserahmsuppe verwenden oder ebenfalls mitbacken.

Als das gerüstete, geschnittene Gemüse und die Kartoffeln sich wie ein Berg auf dem Schneidebrett auftürmt, wird uns etwas bange: Wie lange wird das Ausstechen wohl dauern und wie viel Geduld wird unsere siebenjährige Tochter dafür aufbringen?

Lilou nimmt zuerst Kartoffelscheiben, legt sie aufs Schneidebrett und sticht mühelos die Formen aus. Wir Eltern bearbeiten das härtere Gemüse: den Kohlrabi und die Karotten. Da wir nur Ausstechformen in Weihnachtssujets haben, sticht Lilou fleissig Glöckchen, Schneemännchen und Engel aus.

Bald haben wir das Gemüse in herzige, farbige Figuren verwandelt. Nun nimmt sich Lilou noch den Fleischkäse vor. Der Halloumi lässt sich nicht ausstechen, die Motive zerbröckeln. Deshalb entscheiden wir uns, den Grillkäse in kleine Vierecke zu schneiden und beschliessen, den Ausstechabfall nicht für eine Gemüsesuppe (s. Tipp beim Rezept) zu verwenden, sondern auch mit zu backen. Zuerst waren wir etwas skeptisch, da dieser optisch natürlich nicht mit den niedlichen Motiven mithalten konnte. Doch das farbenfrohe Resultat überzeugt uns trotzdem.

«Mmmmhhh, da schmeckt sogar das weisse Gemüse ganz gut», sagt Lilou, als wir 20 Minuten später unser Mittagessen geniessen. Toll, den Kohlrabi mag unsere Tochter nämlich sonst nur roh und in kleinen Mengen. Das farbenfrohe Ofengemüse schmeckt uns allen sehr – ein gesundes Essen, das sogar beim Zubereiten Spass macht.