Weltkatastrophenbericht 2015

Mehr Unterstützung für lokale Akteure

Nach einer Katastrophe ist die Nothilfe lokaler Akteure meist am effizientesten. Trotzdem haben lokale Organisationen oftmals Mühe die benötigte Finanzierung und Unterstützung zu erhalten.

Lokale Akteure reagieren immer als Erste. Ihre Hilfe ist nicht nur wegen der physischen Nähe effizient, sondern auch aufgrund ihrer Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten und ihrer Beziehungen zur heimischen Bevölkerung.

Obwohl die Effizienz von lokalen und nationalen Organisationen weitläufig anerkannt ist, spiegelt sich dies in der internationalen Mittelbeschaffung und Koordination nicht wieder. Der Weltkatastrophenbericht 2015 stellt fest, dass nur 1,6 Prozent der Finanzierungen humanitärer Hilfe direkt an nationale und lokale Nichtregierungsorganisationen fliesst!
.
Der Bericht untersucht die Herausforderungen lokaler Akteure bei der Bewältigung ihrer humanitären Aktivitäten und ruft dazu auf, für diese wichtigen Aufgaben mehr Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

Der jährliche «World Disasters Report» wird von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften in Genf veröffentlicht. Der Bericht existiert in seiner integralen Version in Englisch und kann auf der Website www.ifrc.org herunter geladen werden. Dort findet sich auch je eine Zusammenfassung auf Französisch, Spanisch und Arabisch.