Taifun Haiyan

Ein Dach für 20‘000 Obdachlose

Die SRK-Logistiker im Katastrophengebiet verteilen 3‘000 Häuser-Reparaturkits auf der Insel Bantayan. Damit ermöglichen sie 20‘000 Menschen, ihr zerstörtes oder stark beschädigtes Obdach wieder instand zu stellen.

«Die Menschen in Batayan sind froh darüber, dass sie nun vor dem Regen und der sengenden Sonne geschützt sein werden», sagt der SRK-Logistiker Thomas Büeler. Er gelangte mit Freiwilligen des lokalen Roten Kreuzes mit der Fähre auf die weitgehend zerstörte Insel, die seit dem Taifun Haiyan vom 8. November noch keine Hilfe von aussen erreicht hat. Nun erhalten 3‘000 Familien in allen drei Gemeinden von Batayan vom Roten Kreuz Wellblech und Werkzeug, um die dringendsten Reparaturen vorzunehmen. Unter dem Dach werden nicht nur die eigentlichen Familienmitglieder Schutz finden, sondern auch obdachlose Verwandte und Bekannte. Damit erhalten nun in dieser ersten Phase 20‘000 Menschen ein Dach über dem Kopf.

Das SRK hat von seinem Hilfsgüterlager in Malaysia ausserdem Grosszelte für die Einrichtung von Notkliniken in das Katastrophengebiet geschickt. Vier SRK-Mitarbeitende aus der Schweiz arbeiten eng mit den zahlreichen Helferinnen und Helfern des Philippinischen Roten Kreuzes zusammen, um die Nothilfe möglichst rasch zu organisieren. Die Internationale Rotkreuzbewegung verteilt 10‘000 Planen und 20‘000 Wasserbehälter.

Insgesamt wendet das SRK eine Million Franken für die Nothilfe auf und wird weitere drei Million Franken für den Wiederaufbau einsetzen.