Syrien

Hilfe für die syrische Zivilbevölkerung

In Syrien wird die Lage für die Bevölkerung zunehmend prekärer. Das Rote Kreuz und der Rote Halbmond weiten die Hilfe für die intern Vertriebenen aus. Daran beteiligt sich das SRK mit 500‘000 Franken zur Verteilung von Nahrungsmitteln und weiteren Hilfsgütern.

Die Kämpfe weiten sich in Syrien immer stärker aus und die Zahl der Toten und Verletzten steigt ständig. Tausende von Menschen sind auf der Flucht. Die Versorgung der intern Vertriebenen mit Nahrung und Obdach wird immer dringender.

Trotz der schwierigen Sicherheitslage sind der Syrische Rote Halbmond und das IKRK unermüdlich im Einsatz, um der von Gewalt und vom drohenden Bürgerkrieg betroffenen Zivilbevölkerung zu helfen. Dabei gehören das Rote Kreuz und der Rote Halbmond zu den wenigen Institutionen, die den Zugang zu Spitälern und in die kritischen Zonen des Landes haben. Diese Hilfe muss in den am meisten betroffenen Gebieten wie Aleppo, Hama, Homs, Idlib, Dara’a und Ar Raqqa verstärkt werden.

Postkonto SRK 
30-4200-3 Vermerk: Nothilfe Syrien
(IBAN CH43 0900 0000 3000 4200 3)

Das SRK will die humanitäre Hilfe des IKRK und des Syrischen Roten Halbmondes mit einer halben Million Franken unterstützen. Wichtig ist vor allem die Verteilung von Lebensmittelpaketen, Matratzen, Decken und Medikamenten. Um den Not leidenden Menschen möglichst rasch helfen zu können, werden überall im Land Rotkreuz-Hilfsgüterlager errichtet.

Ihre Spende ist für die Menschen in Syrien überlebenswichtig. Danke.