Steigende Zahlen im 2015

Beratungsdienst Humanitäre Visa Syrien

Die Zahl der Anfragen an den Beratungsdienst Visa Syrien ist im Jahr 2015 angestiegen.

499

Der Beratungsdienst des SRK hatte 2015 499 Klientinnen und Klienten, von denen die meisten in der Schweiz lebten, einige sich aber auch im Ausland – vor allem in Syrien und den umliegenden Ländern – aufhielten. Sie suchten Rat, um für Angehörige die Ausreise aus dem Kriegsgebiet zu planen und entsprechende Visagesuche zu stellen. Sie erhielten eine Beratung per Telefon, per Mail oder über ein persönliches Gespräch.

1534

Die Ratsuchenden kontaktierten uns betreffend 1534 Personen – in den meisten Fällen Angehörige, aber auch Bekannte und nahestehende Personen. 1467 der Personen kamen aus Syrien. Der Beratungsdienst erhielt aber auch Anfragen betreffend Personen in Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Äthiopien, Deutschland, Indien, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Libanon, Libyen, Pakistan, Saudi Arabien, Serbien, Sudan, Türkei und Uganda. Insgesamt erreichten wir 2060 Personen – Ratsuchende, ihre Angehörigen sowie vermittelnde Stellen. 

228 

Obwohl die Weisung des Staatssekretariats für Migration (SEM) betreffend erleichtert erteilte Besuchervisa für Familienangehörige vom September 2013 bereits Ende November 2013 aufgehoben wurde, hat der Beratungsdienst im Jahr 2015 immer noch Anfragen für 474 Personen bearbeitet. 228 Visa im Rahmen der Weisung wurden nach Beratung durch das SRK und Abgabe der subsidiären Kostengarantie des SRK bewilligt.

148

So viele humanitäre Visa wurden 2015 nach dem Kontakt mit dem SRK bewilligt. Insgesamt bewilligte das Staatssekretariat für Migration im letzten Jahr 240 humanitäre Visa.
In Fällen, die der Beratungsdienst als besonders vulnerabel betrachtete, da mehrere Vulnerabilitätskriterien zusammenkamen (wie z. B. Alter, Krankheit, alleinstehender Elternteil, unbegleitete Minderjährige, Verfolgung aufgrund von Ethnie, Religion, politischer oder sozialer Aktivitäten usw.), kontaktierte der Beratungsdienst direkt das SEM für eine Voreinschätzung eines humanitären Visumsgesuchs. Für 64 Personen wurden humanitäre Visa nach einer Vorabklärung bewilligt. Die Anzahl der bewilligten humanitären Visa nach Kontakt mit dem SRK deutet darauf hin, dass die Beratungsarbeit des SRK einen hohen Einfluss darauf hat, dass Gesuche schliesslich bewilligt werden.

39

Seit März 2015 haben Personen aus Syrien mit F-Bewilligung in der Schweiz die Möglichkeit, Visa für Mitglieder ihrer Kernfamilie für die Schweiz zu beantragen. Der Beratungsdienst bearbeitete 2015 Anfragen betreffend 74 Personen im Ausland. 39 Visa wurden bewilligt. 

282

Das SRK hat 282 Personen die Einreise per Flug in die Schweiz finanziert*. Etwas mehr als die Hälfte der Personen waren Frauen. Knapp die Hälfte der Personen waren Minderjährige oder Personen über 63. Es handelte sich als überdurchschnittlich stark um besonders vulnerable Personen.

*Legat eines ehemaligen Flüchtlings aus dem 2. Weltkrieg, dessen Familie durch das SRK unterstützt wurde.