Freiwillig engagiert bei REDOG

«Ich bin Fan vom Roten Kreuz. Dank ihm kann ich Menschen suchen und retten.»

Mit Dixie, seiner Schäferhündin, steht Matthias Gerber als Hundeführer für Katastropheneinsätze zur Verfügung. Dafür nimmt er an rund 40 Übungen pro Jahr teil.

REDOG ist für Matthias Gerber seit über 20 Jahren mehr als ein Hobby. Ihn motivieren der Spass an der Arbeit mit dem Hund und die Faszination, Menschen nach Katastrophen helfen zu können. REDOG, der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde, zählt rund 750 Freiwillige und 580 Hunde. Er stellt rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr geprüfte Spezialistenteams für die Trümmer- und Geländesuche im In- und Ausland zur Verfügung.

«REDOG ist ein Bestandteil meines Lebens.»

Matthias Gerber

Engagieren auch Sie sich. Werden Sie, zusammen mit Ihrem Hund, zu einem Spezialisten-Team für Einsätze in der Trümmer- und Geländesuche im In- und Ausland. Als Freiwilliger bei REDOG bereiten Sie sich mit jahrelangem Training und viel Leidenschaft für den Ernstfall vor. Damit Sie wie Matthias Gerber zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, schnell humanitäre Hilfe leisten und Menschenleben retten können.

2.9 Millionen Stunden für mehr Menschlichkeit

Das SRK dankt seinen Freiwilligen für ihren unermüdlichen Einsatz. In der ganzen Schweiz können Menschen auf die Unterstützung der Rotkreuz-Freiwilligen zählen: Sie arbeiten jährlich 2.9 Mio. Stunden unentgeltlich im Dienste der Menschlichkeit.

Bei einem durchschnittlichen Stundenansatz von 30 Franken entspricht diese Arbeit einem Total von rund 88 Mio. Franken! Dieses Engagement schafft einen Reichtum, der sich nicht in Geld ausdrücken lässt: gelebte Menschlichkeit und sozialen Zusammenhalt.

Jährlich leisten rund 750 REDOG-Freiwillige 110‘000 Stunden unentgeltliche Arbeit im Dienst der Gesellschaft.

Das SRK weiss, dass die Arbeit seiner Freiwilligen sehr wertvoll ist. Deshalb bietet das Rote Kreuz seinen Freiwilligen geeignete Rahmenbedingungen – sie werden professionell begleitet und betreut.

Wer sich freiwillig für das SRK engagiert, erhält ein Dossier, welches das Engagement sichtbar macht und als Nachweis dient.

Alle Freiwilligen des SRK können sich im Rahmen ihres Einsatzes weiterbilden. Die Rotkreuz-Kantonalverbände und SRK-Rettungsorganisationen bieten dazu spezifische Kurse an.

Inhaltliche Kategorisierung