Freiwillig engagiert bei den Samaritern

«Ich bin Fan vom Roten Kreuz. Dank ihm kann ich als Samariter erste Hilfe leisten.»

«Ohne Samariter könnten viele Anlässe nicht durchgeführt werden», sagt Bruno Parent stolz.

Er leistet jährlich bis zu 400 Stunden Freiwilligenarbeit. Auch nach 30 Jahren Engagement ist er noch mit Überzeugung dabei. Wo viele Menschen zusammenkommen, sorgen Samariter für Sicherheit. Bruno Parent mag diese Einsätze. Als Samariter ist er Helfer der ersten Minute, wenn ein Unfall geschieht oder jemand plötzlich erkrankt.

«Das Besondere an meinem Engagement sind die vielen Begegnungen und Kontakte mit Menschen.»

Bruno Parent

Im Postendienst bei Anlässen leisten Freiwillige jährlich über 865‘000 Stunden Einsatz für die Gesellschaft und sorgen dafür, dass jedem Verunfallten oder plötzlich Erkrankten zweckmässige erste Hilfe geboten wird. Daneben bietet der Samariterbund SSB Schulungen und bildet freiwillige Helfer aus.

Engagieren auch Sie sich. Als Freiwilliger können Sie wirksam helfen, da sie die lebensnotwendigen Massnahmen richtig und schnell einsetzen können und wie Bruno Parent Verunfallten oder plötzlich Erkrankten im Notfall erste Hilfe leisten können.

2.9 Millionen Stunden für mehr Menschlichkeit

Das SRK dankt seinen Freiwilligen für ihren unermüdlichen Einsatz. In der ganzen Schweiz können Menschen auf die Unterstützung der Rotkreuz-Freiwilligen zählen: Sie arbeiten jährlich 2.9 Mio. Stunden unentgeltlich im Dienste der Menschlichkeit.

Bei einem durchschnittlichen Stundenansatz von 30 Franken entspricht diese Arbeit einem Total von rund 88 Mio. Franken! Dieses Engagement schafft einen Reichtum, der sich nicht in Geld ausdrücken lässt: gelebte Menschlichkeit und sozialen Zusammenhalt.

Ohne seine rund 73‘000 Freiwilligen wäre das SRK nicht, was es ist. Nur Dank dem Einsatz der Freiwilligen kann das Rote Kreuz seine vielfältigen Aufgaben der Schweiz erfüllen.

Das SRK weiss, dass die Arbeit seiner Freiwilligen sehr wertvoll ist. Deshalb bietet das Rote Kreuz seinen Freiwilligen geeignete Rahmenbedingungen – sie werden professionell begleitet und betreut.

Wer sich freiwillig für das SRK engagiert erhält ein Dossier freiwillig engagiert, der das Engagement sichtbar macht und als Nachweis dient.

Alle Freiwilligen des SRK können sich im Rahmen ihres Einsatzes weiterbilden. Die Rotkreuz-Kantonalverbände und SRK-Rettungsorganisationen bieten Ihnen dazu spezifische Kurse an.

Inhaltliche Kategorisierung