migesplus

SRK-Webportal migesplus.ch im neuen Kleid

Das SRK präsentiert den Relaunch von migesplus.ch – dem Webportal für gesundheitliche Chancengleichheit.

migesplus.ch enthält die folgenden Rubriken:
-    «Gesundheitsinformationen» mit insgesamt 350 Broschüren, Ratgebern, Filmen und Bildungsunterlagen in bis zu 56 Sprachen zum Herunterladen oder online-Bestellen.
-    «migesExpert» mit Informationen für Ärztinnen, Ärzte und Sozialarbeitende zu Migration und Gesundheit
-    «migesMedia» mit Überblick und Zugang zu den Medien der Migrationsbevölkerung in der Schweiz
-    und die Website für Fach- und Begleitpersonen zum Thema junge traumatisierte Geflüchtete.
Zum Webportal migesplus.ch
Link

Fachpersonen nutzen das vielbesuchte Webportal in ihrer Arbeit mit sozial benachteiligten Klientinnen und Klienten: Sie schätzen die Auswahl an 350 meist kostenlosen Broschüren, Leitfäden und Filmen in bis zu 56 Sprachen. Beliebt sind auch das Beratungsangebot von migesplus.ch zu niederschwelligen Gesundheitsinformationen, die Fachinformationen zu Begleitung, Betreuung und Behandlung von benachteiligten Zielgruppen sowie die Bildungsangebote zum Thema Diversität.

Das Webportal des SRK wird vom Bundesamt für Gesundheit BAG unterstützt. Es besteht seit 2004. Jährlich werden 120‘000 Publikationen auf migesplus.ch bestellt.

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

Bessere Navigation: Fachpersonen und Interessierte finden nun noch einfacher die Informationen, die sie benötigen durch

  • thematisch übersichtliche Darstellung
  • einfache und effiziente Such- und Filterfunktionen
  • einen vereinfachten Bestellprozess

Der Dienstleistungsbereich wurde überarbeitet:

  • Für Herausgeber von Gesundheitsinformationen wurde der Prozess der (kostenlosen) Aufschaltung der Publikationen auf migesplus vereinfacht.
  • Der Dienstleistungsbereich für Gesundheitsorganisationen und Herausgeber wurde neu gestaltet und inhaltlich überarbeitet (neue Checklisten, Tools, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Entwicklung von Gesundheitsinformationen für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen).