Atomwaffen

Schweiz soll Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen

Der Ständerat hat entschieden, dass der Bundesrat den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen soll. Das Schweizerische Rote Kreuz freut sich sehr über diesen Entscheid.

Nach dem Nationalrat hat am 12. Dezember 2018 auch der Ständerat die Motion 17.4241 «Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen und ratifizieren» klar angenommen und fordert den sofortigen Beitritt der Schweiz zum Atomwaffenverbotsvertrag (TPNW). Damit stellt sich das Parlament gegen den Bundesrat, der im Sommer entschieden hatte, den Vertrag vorerst nicht zu unterzeichnen.

Entscheid im Sinne der humanitären Tradition

Die internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung verlangt seit 73 Jahren die Abschaffung von Atomwaffen. Das Schweizerische Rote Kreuz hatte Bundesrat und Parlament deshalb mehrfach dazu aufgefordert, den Atomwaffenverbotsvertrag rasch zu unterzeichnen. Mit der Unterzeichnung sendet die Schweiz nun gemeinsam mit vielen anderen Ländern das klare Signal aus, dass Atomwaffen nicht annehmbar sind. Das Schweizerische Rote Kreuz freut sich sehr über diesen Entscheid im Sinne der humanitären Tradition der Schweiz.