Engagement mit dem SRK

Gemeinsam Gutes tun

Herzlichen Dank, dass Sie entschieden haben, sich gemeinsam mit dem Schweizerischen Roten Kreuz für eine bessere Welt zu engagieren. Um Ihnen Ihre Arbeit zu vereinfachen, finden Sie nachfolgend Dokumente, Bilder und eine Vignette, die Sie in Ihrer internen und externen Kommunikation einsetzen können. So machen Sie das Engagement Seite an Seite mit dem Roten Kreuz für Ihre Stakeholder sichtbar.

Wer Gutes tut, soll auch darüber sprechen. Mit der speziell für dieses Engagement gestalteten Vignette machen Sie Ihr Engagement sichtbar. Sie können die Vignette für alle möglichen Kommunikationsmassnahmen verwenden und sie beispielsweise als Layer über Fotos legen oder sie auf Ihren Grusskarten / Ihrer Geschäftskorrespondenz integrieren und Ihren Kundinnen und Kunden, Partnern, Mitarbeitenden und weiteren Zielgruppen gegenüber Ihr Engagement zeigen.

Welches Projekt spricht Sie am meisten an? Sie haben die Wahl zwischen Inland oder Ausland – in jedem Fall setzen Sie sich in Kooperation mit dem Schweizerischen Roten Kreuz SRK für Menschen in Not weltweit ein.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Download Vignette
Download Bildmaterial

Dieses Material kann für Ihre Kommunikation frei verwendet werden. Bitte geben Sie bei der Verwendung von Fotos das Copyright SRK an.

Wir sind für Sie da

Für Fragen und persönliche Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: partnerships@redcross.ch.

Corporate Citizenship: Seite an Seite in der Schweiz

Die Rotkreuz-Dienstleistungen in der Schweiz haben das Ziel, das Leben, die Gesundheit und die Würde von Menschen in Notsituationen zu schützen. Mit Ihrer Förderung in der Schweiz unterstützen Sie und Ihr Unternehmen den Besuchs- und Begleitdienst für allein lebende Menschen, Entlastungsdienste für pflegende Angehörige und die Kinderbetreuung zuhause, falls Eltern ausfallen in der Betreuung ihrer Kinder. Durch Ihre Unterstützung können diese Dienste angeboten und teilweise mit einkommensabhängigen Tarifen subventioniert werden, so dass auch Menschen mit geringem Einkommen die wertvollen Dienstleistungen in Anspruch nehmen können.

Die Dienstleistungen im Detail:

Besuchs- und Begleitdienst

Das SRK bietet einen Besuchs- und Begleitdienst für allein lebende Menschen an. Die freiwilligen Besucherinnen und Besucher sorgen für Abwechslung und bringen Freude in den Alltag. Die Aktivitäten sind vielfältig: Vorlesen, gemeinsames Kochen, kleinere Handreichungen im Haushalt wie beispielsweise eine Glühbirne wechseln oder Blumen zu versorgen. Für allein lebende Menschen ist es sehr wertvoll, Besuch zu bekommen, sich auszutauschen und wahrgenommen zu werden.

Lesen Sie hier die bewegende Geschichte von Lucie Müller. Diese darf in Ihrer Kommunikation verwendet werden.

Entlastung

Wer Angehörige zu Hause betreut und pflegt, leistet sehr wertvolle aber anstrengende Arbeit. Oft können ältere, kranke oder behinderte Menschen nur dank der Unterstützung ihrer Familie weiterhin zu Hause wohnen. Damit pflegende Angehörige ihre Nächsten möglichst lange unter optimalen Bedingungen begleiten können, bietet das Rote Kreuz wertvolle Entlastung und Unterstützung an.

Lesen Sie hier die bewegende Geschichte von Marlyse Vonlanthen. Diese darf in Ihrer Kommunikation verwendet werden.

Kinderbetreuung zu Hause

Das Angebot des Schweizerischen Roten Kreuzes bietet Familien in Notfällen vorübergehend eine rasche, unkomplizierte Entlastung in der Kinderbetreuung zu Hause. Betreut werden Kinder von 0 bis 12 Jahren, wenn diese krank oder verunfallt sind und die Eltern arbeiten müssen, wenn die übliche Betreuungslösung kurzfristig nicht verfügbar ist oder wenn die Eltern krank, verunfallt, im Spital oder erschöpft sind und sich somit in einer schwierigen Situation befinden. Spenden von Unternehmen und Stiftungen ermöglichen, dass auch Familien mit sehr geringem Einkommen die Hilfe in Anspruch nehmen können. Im letzten Jahr leisteten die Kinderbetreuerinnen über 110‘000 Betreuungsstunden. In drei von vier Fällen kommt die Kinderbetreuung zum Einsatz, wenn Eltern eine schwere Zeit durchmachen und vorübergehend eine Betreuung für ihre Kinder benötigen. Wenn sie zum Beispiel psychisch krank, momentan überfordert oder verunfallt sind.

Lesen Sie hier die bewegende Geschichte von Susanna Schwab. Diese darf in Ihrer Kommunikation verwendet werden.

Zusätzliche Infos finden Sie in den folgenden Dossiers:

Bedürftige Familien Schweiz
Dossier Entlastung Schweiz

Muster Mitteilung: Förderung Inland durch Firma xy
Die Firma xy unterstützt mit einer Spende in Höhe von 10‘000 Franken das Schweizerische Rote Kreuz (SRK), damit diess in der Schweiz Besuchs- und Entlastungsdienste sowie Kinderbetreuung zu Hause für Menschen und Familien in einer Notsituation anbieten kann.

Dank der Unterstützung durch Spenden kann das SRK den Besuchs- und Begleitdienst für allein lebende Menschen anbieten, pflegende Angehörige entlasten und die Kinderbetreuung zuhause sichern, falls Eltern in der Betreuung ihrer Kinder ausfallen. «Wir als Unternehmen setzen uns in der Schweiz für belastete Menschen und Familien ein», sagt N.N. Funktion Firma, «denn wir übernehmen Verantwortung für die Menschen in unserem Umfeld.» Mit der Unterstützung können die Dienste angeboten und teilweise mit einkommensabhängigen Tarifen subventioniert werden, so dass die Dienstleistungen auch Menschen mit geringem Einkommen offen stehen.

Corporate Citizenship: Seite an Seite im Ausland

Leben retten im Libanon

Sie helfen mit, im Libanon Leben zu retten, indem wir zwölf Blutspendezentren modernisieren. Denn der Krieg in Syrien macht Millionen von Menschen zu Flüchtlingen. Nach offiziellen Angaben befinden sich 1,1 Millionen syrische Flüchtlinge im Libanon. Das entspricht einem Viertel der Bevölkerung des kleinen Landes und überfordert es von der Infrastruktur und der Versorgung her komplett. Zur Stärkung des libanesischen Gesundheitssystems hilft das SRK bei der Blutversorgung. So begegnet es wirkungsvoll der zunehmenden Nachfrage nach Blut, um Leben zu retten. Ziel ist es, dass freiwilliges Spenden von Blut wie bei uns Teil einer selbstverständlichen Solidarität der Bevölkerung wird. Das SRK unterstützt viele Länder beim Aufbau eines professionellen Blutspendewesens. So fördert das SRK nicht nur im Libanon das Ziel 3 «Ein gesundes Leben für alle Menschen» der 17 UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDG), die unsere Welt bis 2030 verändern werden.

Lesen Sie hier die bewegende Geschichte von Reem Ghannoum.  Diese darf in Ihrer Kommunikation verwendet werden.

Hier erfahren Sie mehr über die Modernisierung des Blutspendenwesens im Libanon

Muster Mitteilung: Förderung Blutspende im Libanon durch Firma xy
Die Firma xy unterstützt mit einer Spende in Höhe von 10‘000 Fr. das Schweizerische Rote Kreuz SRK, damit es das Blutspendewesen im Libanon modernisieren und damit Leben retten kann.

Der kleine Staat Libanon in Vorderasien ist in ausgeprägtem Masse durch Flüchtlinge aus dem benachbarten Syrien betroffen. Jeder vierte Einwohner ist ein Flüchtling. Das Land ist von der Infrastruktur und der Versorgung her mit dieser Bevölkerungszunahme komplett überfordert. Um das libanesische Gesundheitssystem zu stärken, modernisiert das SRK zwölf Blutspendezentren. Dazu kommt, dass im Libanon oft erst im Notfall von Angehörigen Blut gespendet wird. «Wir als Unternehmen übernehmen unsere humanitäre Verantwortung und leisten einen Beitrag, damit das Blutspenden auf freiwilliger Basis Teil des solidarischen Handelns auch im Libanon wird», sagt Geschäftsführer N.N. Und: «So leisten wir gleichzeitig auch einen Beitrag an die Förderung der 17 UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung.»

Corporate Volunteering

Ihr Unternehmen veranstaltet mit dem SRK einen Mapathon. Oder mit anderen Worten: Wir setzen gemeinsam vergessene Krisenregionen auf die Landkarte. Diese Daten sind für die Arbeit des SRK wichtig, damit im Krisenfall schneller und gezielter reagiert werden kann. An einem Mapathon erarbeiten Mitarbeitende in der Firma oder beim SRK in Bern zusammen die geografischen Details einer solchen Region, für die meist keine genauen Landkarten bestehen. Aktuell sind Mappings besonders wichtig für die SRK-Hilfeleistungen in Mosambik und dem Südsudan.

Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wir kommen zu Ihnen und führen das digitale Kartographieren gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitarbeitenden durch.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen Ihren persönlichen Mapathon-Termin unter partnerships@redcross.ch.

Mustertext Mitteilung zu Ihrer Verfügung:

Muster Mitteilung: Mapathon in der Firma xy
In der Firma xy haben xx Mitarbeitende freiwillig eine detaillierte Landkarte für die Region xy erarbeitet. Sie leisteten so einen wichtigen Beitrag für die gezielte und schnelle Reaktion in einem Krisenfall in abgelegenen Gebieten.

Von Regionen, die durch humanitäre Krisen wie Naturkatastrophen, Krankheitsausbrüche, Epidemien oder Konflikte bedroht sind, gibt es oftmals nur sehr ungenaue oder gar keine Landkarten. In einem so genannten «Mapathon», einer speziellen Form des Corporate Volunteering, haben unsere Mitarbeitenden geografische Details eines bestimmten Gebiets erfasst, mit denen Landkarten erstellt werden. Diese erleichtern Einsätze der weltweiten Rotkreuzbewegung. «Es ist wichtig, dass die Nothilfe gerade Menschen in abgelegenen Regionen dieser Welt in Notsituationen rasch und gezielt erreicht», sagt N.N, Funktion Firma. Mitarbeiter des SRK zeigten den Teilnehmenden vor dem Mapathon konkret auf, welche Hilfe in xx nötig ist und umgesetzt wird. Das Unternehmen xy hat mit einer Spende von 4500 Franken das Engagement der Freiwilligen zusätzlich gestützt.
Hinweis: Sämtliche hier zur Verfügung gestellten Dokumente und Vorlagen dürfen ausschliesslich bei einer Teilnahme an der Kampagne verwendet werden.

Angebote in Ihrer Region

Alle Angebote in Ihrer Region im Überblick.

Newsletter