Das SRK feiert auf dem Rütli

Weisse statt rote Fahnen weisen den Weg

Für einmal wiesen am 1. August Fahnen mit rotem Kreuz auf weissen Grund den Weg von der Schiffsstation zur Rütliwiese. Aus Anlass des 150 Jahr Jubiläums war das Schweizerische Rote Kreuz SRK als Gastorganisation zur Bundesfeier eingeladen. In Brunnen präsentierte das SRK seine Rettungsorganistionen in einer von vielen Zuschauern verfolgten Live-Demonstration eines Rettungseinsatzes.

Das SRK zeigte sich dem Publikum in der Innerschweiz in seiner ganzen Vielfalt. Die verschiedenen Aktivitäten des Verbandes stellte Benedikt Bauer, Präsident des Rotkreuz-Kantonalverbandes Uri vor: Notruf, Fahrdienst, Entlastungsdienst, Babysitterkurs, Kurs für Pflegehelfende. Anita Noll informierte über die Arbeit des Roten Kreuzes im Asylzentrum Uri. Fünf Asylbewerbende und vorläufig aufgenommene Personen stellten sich und manche auch ihre Familien kurz vor. Da bot sich den Besuchern auf dem Rütli ein buntes Bild, trugen doch alle Trachten aus ihren Herkunftsländern.
Mit einem Würfelspiel wurden die Rettungsorganisationen - der Schweizerischer Militär-Sanitäts-Verband SMSV, die Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft SRLG, der Redog und Rega sowie der Blutspendedienst, der Rotkreuzdienst und das IZ-Projekt Wasser kurz von Markus Obertüfer vorgestellt. Wer die Organisationen jedoch in Aktion erleben wollte, konnte das am 31. Juli und 1. August an einer Rettungsdemonstration auf dem Auslandschweizerplatz in Brunnen. Über 400 der insgesamt 1'400 Frauen, Männer und Kinder, die am 1. August auf das Rütli kamen, hatten sich über das Anmeldeportal des SRK ein Zutrittsticket auf das Rütli gesichert. 31 Kinder genossen die Betreuung durch den Rotkreuz-Kantonalverband Uri. Für den Sanitätsdienst war der Samariterverein Seelisberg im Einsatz.
Die SRK-Präsidentin Annemarie Huber-Hotz zog in ihrer Grussrede zu Beginn der offiziellen Bundesfeier Parallelen zwischen der SGG und dem SRK. Sie betonte, dass schnellere Verkehrsmittel und kürzere Wege nicht unbedingt auch das Näherkommen der Menschen sicherstellten. Ihre in drei Landessprachen gehaltene Rede wurde mit grossem Applaus quittiert. Ein würdiger Abschluss für den Gastauftritt des SRK an der Bundesfeier 2016 auf dem Rütli - wahrlich einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahrs des SRK.