Neue Botschafterin

Laetitia Guarino wird Botschafterin des SRK

Die 26-jährige Ärztin und ehemalige Miss Schweiz Laetitia Guarino wird offizielle Botschafterin des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK). Guarino wird sich insbesondere dafür einsetzen, dass auch benachteiligte Menschen Zugang zu Gesundheit erhalten.

Im Oktober hat Laetitia Guarino bereits ein Projekt in Laos besucht und sich vor Ort ein Bild über die Arbeit des SRK gemacht. «In Laos habe ich ein Mutter-Kind-Projekt besucht und hautnah erlebt, wieviel eine bessere Gesundheitsversorgung für die Menschen dort bedeutet. Ich freue mich sehr, dass ich künftig die humanitäre Arbeit des SRK unterstützen darf.»

Seit Jahren engagiert

Das Schweizerische Rote Kreuz engagiert sich in der Schweiz und weltweit in rund 30 Ländern für die Förderung der Gesundheit. Besonders im Fokus stehen dabei verletzliche Gruppen wie schwangere Frauen, Kleinkinder und ältere Menschen, aber auch Flüchtlinge. Dank dem Engagement von Persönlichkeiten wie Laetitia Guarino kann das SRK noch mehr Menschen auf die Bedeutung der humanitären Arbeit aufmerksam machen.

Laetitia Guarino setzt sich seit mehreren Jahren für soziale Anliegen ein. Bereits in ihrem Amtsjahr als Miss Schweiz im Jahr 2014 engagierte sie sich für kranke Kinder in der Schweiz und im Ausland. Diesen Herbst schloss die 26-jährige Romande nun das Medizinstudium ab und arbeitet seit November als Ärztin auf der Notaufnahme des Universitätsspitals Lausanne (CHUV).